Zum Inhalt springen

Champions League Dortmund sensationell im Halbfinal

Dortmund hat mit einem nicht mehr für möglich gehaltenen 3:2-Erfolg gegen Malaga den Halbfinal-Einzug in der Champions League geschafft. Mit 2 Toren in der Nachspielzeit gelangte der BVB zum Heimsieg.

Legende: Video Dortmund - Malaga, die Tore («sportlive») abspielen. Laufzeit 3:55 Minuten.
Vom 09.04.2013.

2:1 führte Malaga nach 90 Minuten. Nach dem 0:0 im Hinspiel schien der Halbfinal-Vorstoss des spanischen Champions-League-Neulings eine sichere Sache.

Auferstehung in 70 Sekunden

Doch Marco Reus in der 91. und Felipe Santana 70 Sekunden später machten das «Wunder von Westfalen» mit ihren Toren zum 3:2 perfekt. Dortmund steht damit erstmals seit 15 Jahren in der «Königsklasse» wieder in der Runde der letzten Vier.

«Ein ganz grosser Abend, den werd' ich nie vergessen», sagte BVB-Trainer Jürgen Klopp. «Wir waren alle ganz kurz vorm Herzinfarkt.»

Malaga hätte nicht unverdient gewonnen

Malagas 2:1-Führung bis kurz vor Schluss war nicht unverdient gewesen. Denn zu wenig zeigten die Dortmunder insgesamt, Chancen hatten Hausherren nicht mehr als die Gäste aus Andalusien.

Der BVB agierte lange Zeit ideenlos und schien sich vor einem Auswärtstor Malagas zu fürchten. Dieses fiel bereits in der 25. Minute durch Joaquin. Der Spanier vernaschte am Strafraum Marcel Schmelzer und traf zwischen Neven Subotics Beine hindurch in die untere Torecke.

Auch nach dem Gegentor blieb der entthronte Deutsche Meister erschreckend blass. Umso überraschender fiel der Ausgleich in der 40. Minute. Nach einem herrlichen Hackentrick von Reus schloss Robert Lewandowski erfolgreich ab und brachte die Hoffnung zurück in den Signal-Iduna-Park.

Ausgleichende Gerechtigkeit

Eine Hoffnung, die Eliseu mit dem 2:1 scheinbar vollends zerstörte. Aber nach Reus' Ausgleich in der Nachspielzeit warfen die Gelb-Schwarzen alles nach vorne und wurden mit dem Siegtreffer von Santana belohnt, der die 66'000 Zuschauer im Signal-Iduna-Park in Ekstase versetzte.

Der brasilianische Innenverteidiger stand am richtigen Ort und stocherte das Leder über die Linie. Ein Makel haftet dem Treffer jedoch an: Santana stand im Offside. Aber ebenso tat dies Eliseu bei seinem Tor zum 2:1.

«Der verrückteste Moment meiner Karriere»

«Das ist wie in einem Hollywood-Film», sagte BVB-Verteidiger Subotic. «Ich hoffe, dass dieser Film so weiter geht. Das ist der verrückteste Moment in meiner Karriere.» Und Klopp legte nach: «Das war so grossartig, die Leute freuen sich ein zweites Loch in den Allerwertesten.»

41 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.