FCB: Bayern und Dortmund die wahrscheinlichsten Gegner

Am Montag steigt in Nyon die Auslosung zu den Achtelfinals der Champions League (ab 12:00 Uhr live SRF zwei). Es ist dabei wahrscheinlicher, dass der FC Basel auf ein deutsches Team denn auf eine iberische Mannschaft trifft. So wollen es die Regeln der UEFA.

Der Lostopf bei der Auslosung. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: CL-Achtelfinals Ab 12:00 Uhr steigt in Nyon die Auslosung. EQ Images

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Die Auslosung zu den Champions-League-Achtelfinals zeigen wir Ihnen am Montag, den 15. Dezember ab 12:00 Uhr auf SRF zwei und im Stream auf www.srf.ch/sport.

Schweizer Meister Basel wird in den CL-Achtelfinals mit Sicherheit auf einen schwierigen, aber attraktiven Gegner treffen. Für den FCB, Zweiter in der Gruppe E, kommen alle Gruppensieger ausser Real Madrid in Frage.

Dennoch stehen die Chancen am besten, dass das Team von Coach Paulo Sousa auf Bayern München oder Borussia Dortmund trifft. Dies, weil Teams aus dem gleichen Land nicht aufeinandertreffen können und sich mit Schalke und Leverkusen zwei Bundesligisten mit dem FCB im Lostopf der Gruppenzweiten befinden.

Der TV-Sender Eurosport hat die Wahrscheinlichkeiten für jedes Team aufgelistet. Dabei fällt auf, dass Basel eher auf Bayern oder Dortmund (je 18,25%) treffen kann, aber Atletico und Porto unwahrscheinlicher sind (je 10.96%).

Die gesetzten Gruppensieger treten am 17./18. bzw. 24./25. Februar 2015 im Achtelfinal-Hinspiel zunächst auswärts an. Die Rückspiele steigen am 10./11. und 17./18. März.

Die beiden Lostöpfe

GruppenzweiteGruppensieger
FC
Basel
Bayern
München
Schalke
04
Borussia
Dortmund
Bayer
Leverkusen
Real
Madrid
Juventus
Turin
Atletico
Madrid
FC
Arsenal
AS
Monaco
Manchester
City
FC
Barcelona
Paris
St. Germain
FC
Chelsea
Schachtar
Donezk
FC
Porto