GC in Lille vor Herkules-Aufgabe

So ziemlich alles spricht vor dem CL-Quali-Rückspiel vom Dienstag in Lille gegen die Grasshoppers. Die Zürcher haben in dieser Saison noch kein Pflichtspiel gewonnen und treten in Nordfrankreich mit einer 0:2-Hypothek an.

GC-Ersatz-Goalie Vasic hechtet im Spiel gegen Sion nach einem Ball. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Hechten nach dem Strohhalm? GC und sein Goalie Vasic stehen in Lille vor einer schier unlösbaren Aufgabe. Keystone

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

SRF zwei überträgt die Partie Lille - GC am Dienstag ab 20:00 Uhr live. Zudem gibt es die Begegnung hier im Stream zu sehen.

0:1, 2:3, 0:2, 0:0 - so lauten aus Sicht der Grasshoppers die Resultate der vier Pflichtspiele der neuen Saison. Keine Ergebnisse, die Zuversicht schüren.

Und nicht nur die nackten Zahlen stellen der Mannschaft von Michael Skibbe ein schlechtes Zeugnis aus. Auch die Art und Weise, wie GC auftrat, muss den Verantwortlichen zu denken geben. Die Zürcher agierten harmlos, begingen viele Fehler und es machte sich zunehmend Unsicherheit in den eigenen Reihen breit.

Lille: Ohne Ernstkämpfe, aber besser

Freilich ist für GC vor dem CL-Quali-Rückspiel nur eines seiner vier bisherigen Saison-Ergebnisse von unmittelbarer Bedeutung: Leider ist es das schlechteste - das 0:2 vom letzten Mittwoch. Obwohl die Meisterschaft in Frankreich noch nicht begonnen hat, präsentierte sich Lille im Letzigrund in weit besserer Verfassung als der Schweizer Vize-Meister und hätte gar noch höher gewinnen können.

GC: Ohne Illusionen, aber mit einem Ziel

GC steht ab 20:30 Uhr im Stade Pierre-Mauroy vor einer eigentlichen «Mission impossible». Coach Skibbe macht sich denn auch keine Illusionen. «Es wäre absurd, davon zu reden, dass wir noch super Chancen haben auf das Weiterkommen», sagte der Deutsche. Für sein Team gehe es vor allem darum, sich zu steigern.

Unverkrampft in der Fremde?

Als ob GC nicht schon genug Probleme hätte, müssen die Zürcher im Rückspiel auch noch auf den verletzten Stammgoalie Daniel Davari verzichten. Anstelle des Iraners steht mit Vaso Vasic (24) einer im Tor, der noch keine zehn Super-League-Minuten auf dem Buckel hat. «Nervös bin ich nicht. Für mich ist das Spiel eine Riesenchance», so Vasic.

Trotz den ungünstigen Vorzeichen - mindestens eine Hoffnung bleibt GC: Alle vier Ernstkämpfe haben die «Hoppers» im Letzigrund ausgetragen. Vielleicht löst sich bei der Skibbe-Equipe im fremden Stadion ja die Verkrampfung.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 4.8.14 um 18:45 Uhr

Video «GC unterliegt Lille 0:2» abspielen

Hinspiel: GC verliert 0:2

5:50 min, vom 30.7.2014