So lief das Rückspiel zwischen dem FC Basel und Lech Posen

Der FC Basel gewinnt in einem unspektakulären Spiel mit 1:0 und steht verdient in den CL-Playoffs. Einziger Treffer der Partie erzielt Birkir Bjarnason erst in der Nachspielzeit. Lesen Sie den Spielverlauf hier im Ticker noch einmal nach.

Der Isländer krönt seine starke Leistung mit dem Siegtreffer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Birkir Bjarnason Der Isländer krönt seine starke Leistung mit dem Siegtreffer. Keystone

Fussball: Rückspiel CL-Quali, Basel - Lech Posen 1:0

Der Ticker ist abgeschlossen.

Das Telegramm.

  • 22 :14

    Souveräne Basler nicht gefordert

    Basel gewinnt ein unspektakuläres Spiel mit 1:0. Über die beiden Partien werden die Schweizer nicht wirklich gefordert und kommen souverän eine Runde weiter. Lech Posen zeigt vor allem im Abschluss Schwächen.

  • 22 :08

    Schlusspfiff (90.)

    Das Spiel ist vorbei. Basel gewinnt mit 1:0 dank dem Treffer vor Bjarnason. Nun warten die CL-Playoffs auf das Schweizer Team.

  • 22 :04

    BJARNASON TRIFFT IN DER NACHSPIELZEIT ZUM 1:0 (90.)

    Calla flankt gefühlvoll über die ganze Abwehr von Lech Posen. Dort steht Bjarnason völlig frei und kann zum 1:0 einköpfen.

  • 22 :02

    Traore kommt kurz vor Schluss (89.)

    Safari geht vom Feld nach einer guten Partie. Er hat viele Zweikämpfe gewonnen.

  • 21 :59

    Guter Freistoss von Bjarnason (85.)

    Der Isländer dreht einen Freistoss von rechts gekonnt in den Strafraum. Seine Mitspieler verpassen den Ball nur knapp.

  • 21 :56

    Letzter Wechsel bei Lech Posen (83.)

    Robak rein. Hämäläinen raus.

  • 21 :55

    Nächste Grosschance für Lech Posen (81.)

    Captain Tralka kommt nach einem Freistoss völlig frei in guter Position zum Kopfball. Fahrlässig lässt er diese Möglichkeit aus. Sein Kopfball geht knapp am Pfosten vorbei.

  • 21 :54

    Vaclik stoppt Lovrencsics (79.)

    Schönster Angriff der Partie bisher. Pawlowski lanciert mit einem herrlichen Pass durch die Abwehr Lovrencsics. Der Stürmer fackelt nicht lange und zieht von links ab. Vaclik kann den Ball mit den Fingerspitzen zu einem Eckball ablenken. Klasse Aktion von allen Beteiligten.

  • 21 :49

    Captain Delgado geht raus (76.)

    Zuffi kommt neu in die Partie.

  • 21 :47

    Der Ex-Basler verabschiedet sich (73.)

    Jevtic verlässt die Partie. Für ihn kommt Thomalla neu ins Spiel.

  • 21 :46

    Linetty wieder mit einem Foul (73.)

    Kurz in der Partie wird Embolo bereits grob angegangen. Wieder ist es Linetty. Er ist langsam aber sicher nahe am Platzverweis.

  • 21 :44

    Embolo kommt für Janko (71.)

    Der Schweizer Internationale ist nun neu in der Partie. Was kann er zeigen?

  • 21 :42

    Limetty schnuppert an der zweiten Gelben Karte (70.)

    Der Mittelfeldspieler ist bereits verwarnt und lässt Lang auflaufen. Das hätte durchaus Gelb geben können.

  • 21 :41

    Wechsel bei Lech Posen (68.)

    Der 18-jährige Formella verlässt das Spiel und wird durch Lovrencsics ersetzt.

  • 21 :33

    Schöner Angriff von Lech Posen (59.)

    Douglas spielt den Ball mit einer schönen Aktion von links flach in den Strafraum. Doch Vaclik kann mit den Händen ablenken. Der Ball landet schliesslich in den Füssen von Formella. Der zieht von der Strafraumgrenze ab. Sein Schuss trifft Suchy voll im Gesicht. Sofort geht er zu Boden. Erst nach einer kurzen Pause kann er weitermachen.

  • 21 :30

    Kaminski trifft Janko im Gesicht (56.)

    Janko will mit dem Kopf zum Ball und wird vom Fuss des Verteidigers im Gesicht getroffen. Gelbe Karte für den Polen.

  • 21 :28

    Gelbe Karte für Lang (55.)

    Der Schweizer stoppt Pawlowski mit einem klaren Foul. Zu Recht gibts Freistoss und die Gelbe Karte für den Verteidiger.

  • 21 :26

    Es geht verhalten weiter (53.)

    Das Spiel bleibt weiterhin unspektakulär. Kuzmanovic zieht aus zirka 30 Metern ab. Sein Schuss geht klar am Tor vorbei.

  • 21 :23

    Linetty und Janko stossen zusammen (50.)

    Unglücklicher Zusammenprall. Sie treffen voll mit dem Knie aufeinander. Janko muss gepflegt werden. Er kehrt aber kurz danach wieder aufs Feld zurück.

  • 21 :17

    Es geht weiter (45.)

    Traoré bereitet sich derweil auf einen Einsatz vor. Er wird wohl bald in die Partie kommen.

Sendebezug: SRF zwei «sportlive», 29.07.2015, 20:00 Uhr