Sommer kassiert 4 Tore – Besiktas nach Kanterpleite out

Besiktas Istanbul ist nach einem 0:6 bei Dynamo Kiew ausgeschieden. Von der Niederlage profitieren Neapel und Benfica Lissabon. Arda Turan glänzt bei Barcelonas Kantersieg.

  • Besiktas kassiert eine Kanterniederlage und scheidet aus
  • Arda Turan glänzt mit einem Hattrick
  • Lewandowski entscheidet Partie gegen Atletico

Gruppe B: Besiktas kassiert Packung

Besiktas Istanbul, das für eine Achtelfinalqualifikation Punkte einfahren musste, kam beim 6:0-Sieg von Dynamo Kiew unter die Räder. Nach der frühen Kiew-Führung sorgte Andreas Beck ungewollt für die Vorentscheidung: Der Besiktas-Verteidiger kassierte nach einer Notbremse Rot. Den fälligen Strafstoss versenkte Andrei Jarmolenko zum 2:0. Damit war die Gegenwehr der Türken gebrochen. Als Trostpflaster zieht Besiktas in die Europa League ein.

Von der Besiktas-Niederlage profitierten Lissabon und Napoli. Den Gruppensieg im Direktduell sicherten sich die Italiener durch ein 1:2. Matchwinner war der eingewechselte Dries Mertens, der das erste Tor magistral vorbereitete und per Weitschuss erhöhte.

Lewandowskis Freistoss-Tor gegen Atletico

0:23 min, vom 7.12.2016

Gruppe C: Turan mit Hattrick gegen Sommer

Bereits vor dem Anpfiff war in Gruppe C alles klar: Barcelona schliesst die Gruppenphase als Sieger ab, Manchester City folgt als 2. und Gladbach zieht in die Europa League ein.

Barça liess sich gegen Gladbach vor eigenem Anhang trotzdem nicht lumpen, brannte ein Offensivfeuerwerk ab und gewann 4:0. Insbesondere Arda Turan konnte sich in Szene setzen: Der Türke erzielte einen Hattrick und bereitete zudem Messis 1:0 vor. Trotz klarem Verdikt konnte sich Yann Sommer einige Male in Szene setzen und eine höhere Niederlage verhindern.

Beim 1:1 zwischen City und Celtic Glasgow fielen beide Tore in den ersten 8 Minuten. Das 0:1 durch Patrick Roberts glich Kelechi Iheanacho aus.

Gruppe D: Rostow dank Remis auf Platz 3 – Bayern gewinnt Prestigeduell

Bayern hat das bedeutungslose letzte Spiel gegen Atletico Madrid dank eines herrlichen Freistosstreffers von Robert Lewandowski mit 1:0 für sich entschieden. Der Pole zirkelte das Leder in der 28. Minute über die Mauer. Trotz der 3 Punkte bleiben die Münchner hinter Atletico auf Gruppenrang 2.

Rostow hat sich den 3. Platz und die damit verbundene Qualifikation für die Europa League dank eines 0:0-Unentschiedens beim PSV Eindhoven ermauert.

Die Achtelfinalisten im Überblick

Gruppe A
Arsenal / Paris SG
Gruppe B
Napoli / Benfica
Gruppe C
Barcelona / Manchester City
Gruppe D
Atletico Madrid / Bayern München
Gruppe E
Monaco / Leverkusen
Gruppe F
Dortmund / Real
Gruppe G
Leicester / Porto
Gruppe H
Juventus / Sevilla

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 06.12.16, 22:00 Uhr