Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Vor Champions League vs. Barça Inters Sensi: Der Regisseur versteht Fussball

Der beste Saisonstart seit über 50 Jahren: Inter reist voller Selbstvertrauen nach Barcelona. Grossen Anteil daran hat Stefano Sensi.

Stefano Sensi.
Legende: Gehört zu Inters Teamstützen Stefano Sensi. imago images

Inter steht in der Serie A als Tabellenführer mit weisser Weste da: Antonio Contes Team holte in 6 Spielen 18 Punkte. Damit starteten die Mailänder besser in die Saison als in den Meisterjahren 2006 und 2010. Mehr noch: Letztmals hatte Inter in der Saison 1966/67 die ersten 6 Spiele gewonnen.

Live-Hinweis

Verfolgen Sie die Partie Barcelona - Inter Mailand am Mittwoch ab 20:00 Uhr auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

Den einzigen Patzer leistete sich Contes Elf zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase. Gegen Slavia Prag kam man dank dem Ausgleich in der Nachspielzeit zu einem 1:1.

Video
Inter kommt in der Nachspielzeit zum Remis
Aus Sport-Clip vom 18.09.2019.
abspielen

Im Camp Nou wollen es die Mailänder am Mittwoch besser machen. Was die Torproduktion angeht, ruhen die Hoffnungen auf Neuzugang Stefano Sensi, der in der Liga 3 Mal getroffen hat. Ebenfalls 3 Ligatreffer hat der andere Neo-Nerazzurro, Romelu Lukaku, auf dem Konto. Er fehlt jedoch wegen einer Muskelverletzung im Oberschenkel.

Sensi: Es begann gegen Luzern

Umso wichtiger ist Sensi, Denker und Lenker im Inter-Mittelfeld. Es ist erst gut 3 Jahre her, als er für Sassuolo sein Debüt bei einem Serie-A-Team gab: Beim 3:0 in der EL gegen Luzern wurde er eingewechselt. Damit begann der steile Aufstieg des heute 24-Jährigen. Inter wurde auf ihn aufmerksam und schnappte ihn sich für kolportierte 5 Millionen Euro Leihgebühr. Dass man die Kaufoption über rund 20 Millionen zieht, ist mehr als wahrscheinlich.

Stefano versteht Fussball.
Autor: Antonio ConteTrainer Inter Mailand

Bei den Mailändern gelangen dem 4-fachen italienischen Nationalspieler in der Liga neben 3 Toren auch 4 Assists, womit er an mehr als der Hälfte aller Treffer beteiligt war – Topwert des Teams! Das hängt nicht zuletzt damit zusammen, dass Conte ihn offensiver spielen lässt als noch bei Sassuolo.

So ist der Inter-Coach voll des Lobes für seinen Mittelfeldmotor: «Er versteht Fussball. Ich zeige ihm etwas und er kapiert es sofort.» Die Gazzetta dello Sport wusste schon vor Saisonbeginn: «Mit Sensi verfügt Inter über eine neue Vielfalt an taktischen Optionen. Er kann diverse Rollen spielen.»

Diese Rollen werden auch gegen Barcelona gefragt sein, wenn es darum geht, einerseits Messi und Co. zu stoppen und andererseits für Tempo in der Offensive zu sorgen.

Sendebezug: SRF zwei, Champions League – Goool, 2.10.2019, 00:00 Uhr