Zum Inhalt springen
Inhalt

Confederations Cup Gerechtigkeit statt Emotion? Der Videobeweis erregt die Gemüter

Seit knapp einer Woche ist der Videobeweis am Confed Cup im Einsatz – und sorgt für reichlich Gesprächsstoff. Wir ziehen eine erste Bilanz und fragen nach Ihrer Meinung.

Die wohl zentralste Frage rund um das neue Hilfsmittel im Profifussball lautet: sorgt der Videobeweis für mehr Gerechtigkeit? Wir haben Ihnen als Entscheidungshilfe, ob die VAR (Video Assistant Referee) genannte Technik etwas taugt, ein paar Szenen im Video zusammengestellt.

Aber egal, ob der Videobeweis nun gerecht ist oder nicht – nimmt er dem Spiel die Emotionen? Sinnbildlich für diese Frage steht ein Tor, das Eduardo Vargas und seine Chilenen ausgelassen feiern – bis die grosse Ernüchterung folgt.

Legende: Video Aus Vargas' Herz wird plötzlich Schmerz abspielen. Laufzeit 00:53 Minuten.
Aus sportlive vom 18.06.2017.

Es erstaunt daher kaum, dass Vargas sagt: «VAR demotiviert alle, das kann nicht sein.»

Sein Teamkollege, der Ex-Basler Marcelo Diaz, ergänzt: «Wenn du ein Tor nicht mehr bejubeln kannst, verliert der Fussball seine Essenz.»

Real Madrids Luka Modric hatte schon nach einem Video-Test bei der Klub-WM im Dezember 2016 eine klare Meinung: «Für mich hat das nichts mit Fussball zu tun»

Auch bei den SRF-Experten herrscht Uneinigkeit. So begrüsst Lutz Pfannenstiel die neue Technik, bemängelt aber: «Bisher fehlt eine klare Linie, alles ist etwas konfus.» Anders sieht es Rolf Fringer: «Ich war noch nie Fan vom Videobeweis, denn es gibt nicht nur schwarz und weiss, sondern eine riesige Grauzone.»

Eines sollte bei aller Kontroverse nicht vergessen werden: Regeländerungen sind anfänglich stets umstritten, werden aber meistens schnell zu einem normalen Bestandteil des Spiels. So zweifelt längst niemand mehr am Sinn des 1992 eingeführten Verbots für Torhüter, Rückpässe mit der Hand aufzunehmen. Und Fussball ohne Gelbe Karten – an der WM 1970 eingeführt – ist schlicht undenkbar.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 22.06.2017, 19:45 Uhr

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Simon Suter (Simi)
    Also mir tun alle leid, die nur bei in Stein gemeisselten Fehlentscheiden "Emotionen" entwickeln und ein Spiel geniessen können. Es ist höchste Zeit, dass der Videobeweis auch im Fussball angewendet wird, wir leben im 21. Jahrhundert!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Muster (Hans Muster)
    Auffällig, dass besonders Leute welche Fussball nicht mögen für einen VB plädieren. Hört auf egoistisch zu sein und lasst den Sport genau so, wie ihn Millionen von Menschen lieben! Schon nur die zusätzlichen, so unglaublich unnötigen Kosten... Ich hoffe dass dies NIE in der Schweiz oder CHL umgesetzt wird.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Joel Benz (J.Benz)
    Ich finde es gut, dass der Videobeweis im Profifussball Schule macht. Vielleicht kann man dadurch auch den nervigen Diskussionen der Spieler beenden und Schwalben und taktische Fouls gerecht abhandeln. Eventuell resultiert daraus ein besseres, profimässigeres Fussballspiel, indem nicht alle 5 Minuten ein Spieler das Gefühl hat, sich bei der kleinsten Berührung auf den Boden zu schmeissen, um sich hin- und her zu wälzen. Das täte diesem Sport gut.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen