Sir Bobby Charlton: «Bin enttäuscht»

Im Spiel gegen die Schweiz hat Wayne Rooney Geschichte geschrieben. Mit seinem 50. Treffer für England ist er neuer Rekordtorschütze seines Landes. Zunächst «not amused» reagierte der bisherige Rekordhalter Sir Bobby Charlton.

Video «Fussball: England feiert Rekord-Rooney (Quelle: SNTV)» abspielen

England feiert Rekord-Rooney (Quelle: SNTV)

0:50 min, vom 9.9.2015

«Ich kann nicht verhehlen, dass ich darüber enttäuscht bin, nicht mehr den Rekord zu halten», schrieb Bobby Charlton bei seinem Glückwunsch an Wayne Rooney. Natürlich war dies bloss britischer Humor. Denn der bisherige Rekordhalter meinte weiter: «Ich bin hocherfreut, dass es Wayne ist, der als Kapitän meines geliebten Klubs und Landes nun den Rekord hält.»

«  Es war ziemlich aufwühlend. Ein Traum ist wahr geworden. »

Wayne Rooney

Interview mit Wayne Rooney (Englisch)

0:46 min, vom 9.9.2015

Nicht nur Sir Charlton, sondern das ganze Land gönnte Rooney den 50. Länderspieltreffer. Mit 78'751 Zuschauern im Wembley hätte sich der 29-Jährige keine bessere Kulisse für den Rekord aussuchen können.

«Es war ziemlich aufwühlend. Ein Traum ist wahr geworden. Ich habe ein klein wenig Geschichte geschrieben. Das ist eine grosse Ehre, und ich bin sehr stolz darauf», sagte Rooney.

«  Ich habe mir eine Ecke ausgesucht und einfach draufgehalten. »

Wayne Rooney

Als der Stürmer den Ball in der 84. Minute auf den Penaltypunkt setzte, zückten Abertausende ihre Handykameras, um den historischen Moment festzuhalten. Mit einem satten Schuss überwand er Yann Sommer zum 2:0 und verleitete die Zuschauer zu einer «Standing Ovation». In diesem Moment war Rooney den Tränen nahe.

«Ich war sehr nervös, als ich zum Punkt gegangen bin. Ich wusste, dass es ein grosser Moment für mich ist. Ich habe mir dann eine Ecke ausgesucht und einfach draufgehalten», beschrieb er die Penalty-Szene.

«  Die Ansprache war gut, wenn auch ziemlich kurz. »

Roy Hodgson
über die Kabinen-Rede von Wayne Rooney

Das historische Tor von Wayne Rooney

1:14 min, vom 8.9.2015

Mit 29 Jahren ist Rooney also bereits der beste Torjäger Englands. Für diesen eindrücklichen Rekord erhielt der Stürmer in der Kabine von Trainer Roy Hodgson ein Trikot mit der Nummer 50 überreicht und wurde anschliessend zu einer Rede verdonnert. «Die Ansprache war gut, wenn auch ziemlich kurz», scherzte Hodgson hinterher.

Wayne Rooney muss kein Mann der grossen Worte sein, spätestens seit gestern sprechen seine Tore für sich.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 8.9.15, 20:00 Uhr