Zum Inhalt springen
Inhalt

Europa League Da Costa - vielbeschäftigt und fehlerfrei

Der FCZ hätte sich im EL-Heimspiel gegen Gladbach nicht beklagen können, wenn er am Ende mit leeren Händen dagestanden wäre. Das 1:1-Remis verdanken die Stadtzürcher nicht zuletzt den starken Paraden ihres Goalies David Da Costa.

Legende: Video FCZ holt ersten EL-Punkt abspielen. Laufzeit 01:39 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 03.10.2014.

Er habe sich auf viel Arbeit eingestellt, meinte David Da Costa nach geschlagener Schlacht im Letzigrund. In der Tat war der FCZ-Keeper ein viel beschäftigter Mann - dies belegen die Zahlen: Von den 26 Schüssen der Gladbacher fanden nicht weniger als 10 den Weg auf das Tor (die restlichen Abschlussversuche wurden entweder von Spielern geblockt oder verfehlten das Gehäuse).

10 Torschüsse sind eine ganze Menge. Zum Vergleich: In den letzten 4 Super-League-Partien gegen YB, Aarau, Sion und St. Gallen sah sich Da Costa kumuliert mit gleich viel Arbeit konfrontiert. Während er aber in der heimischen Liga 3 Mal hinter sich greifen musste, liess der Zürcher gegen den Bundesligisten nur einen Gegentreffer zu. Beim donnerstäglichen Sonntagsschuss von Havard Nordtveid war Da Costa chancenlos.

Auch nach Abpfiff hellwach

Die übrigen Schüsse, die auf sein Gehäuse kamen, entschärfte Da Costa. Beim Schuss von Granit Xhaka und dem Kopfball aus kurzer Distanz von Martin Stranzl tat er dies bravurös. Und selbst bei der Chance von Branimi Hrgota, die wegen Offsides abgepfiffen wurde, war der 28-Jährige mit dem rechten Fuss blitzschnell zur Stelle. «Es ist mir ein guter Match gelungen», sagte Da Costa am Ende zufrieden.

Das Lob des Trainers

«Er hat hervorragend gehalten», lobte Trainer Urs Meier seinen Schützling. Gladbachs Captain Stranzl meinte: «Wir hatten sehr viele Möglichkeiten, die wir nicht verwertet haben.» Ohne einen Da Costa in Topform im FCZ-Tor wäre die Chancenauswertung der «Fohlen» bestimmt besser gewesen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 02.10.14, 21:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.