Zum Inhalt springen
Inhalt

EL-Quali in Arnheim Van Wolfswinkel kehrt zurück an die alte Wirkungsstätte

FCB-Stürmer Ricky van Wolfswinkel will gegen seinen Jugendklub den Einzug in die Playoffs der Europa League schaffen.

Bildvergleich

Regler nach links verschieben Regler nach rechts verschieben
Legende: Ricky van Wolfswinkel im Trikot von Arnheim und Basel Imago, Freshfocus

Nur gerade einen einzigen Titel konnte Ricky van Wolfswinkel in seiner bisher 11-jährigen Karriere gewinnen. Doch nicht etwa bei seinen Engagements bei Sporting Lissabon, Norwich City, der AS Saint-Étienne oder Betis Sevilla holte er diesen.

Der Cupsieg 2017

Van Wolfswinkel stemmte seine einzige Trophäe mit seinem Stammklub Vitesse Arnheim in die Höhe. In der Saison 2016/17 schoss er in 37 Spielen 23 Tore und Arnheim zum Pokalsieg. Im Endspiel erzielte er beide Tore.

Nach einer erfolglosen Odyssee im Ausland lancierte der Stürmer seine Karriere neu. Dort, wo er die komplette Jugendabteilung durchlief, schlug er wieder voll ein.

Dieser Spieler lebt, er hat Feuer und ist bereit, für die Mannschaft alles zu geben.
Autor: Marcel KollerTrainer FC Basel

Gemischte Gefühle in Basel

Durch seine auffälligen Leistungen empfahl er sich dem FC Basel. In seiner ersten Saison am Rheinknie stellte der «Wolf» seinen Torhunger unter Beweis. Bis zu seiner Fuss-Verletzung kam van Wolfswinkel auf 7 Ligatore in 9 Spielen.

Nach einer knapp dreimonatigen Pause kam van Wolfswinkel nicht mehr richtig auf Touren. Und auch in der laufenden Saison setzte Ex-Trainer Raphael Wicky nicht mehr auf ihn.

Neue Rolle unter Koller

Wickys Nachfolger Marcel Koller beorderte van Wolfswinkel nun auf den Flügel, wo er gegen GC gleich ein Tor erzielte. Von den Qualitäten seines Offensivmannes war Koller nach dem ersten Spiel überzeugt: «Dieser Spieler lebt, er hat Feuer und ist bereit, für die Mannschaft alles zu geben.»

Legende: Video Van Wolfswinkel trifft gegen GC abspielen. Laufzeit 00:31 Minuten.
Aus sportaktuell vom 04.08.2018.

Auch am Donnerstag gegen Vitesse Arnheim dürfte der neue Trainer auf den Holländer setzen und dabei hoffen, dass van Wolfswinkels Feuer auch gegen seinen Jugendklub brennt.

Sendebezug: SRF zwei, «sportflash», 01.08.2018, 23:20 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.