FC Brügge: Prominenter Coach, reiche Geschichte

Der FC Brügge gastiert am Donnerstag in St. Gallen und bestreitet gegen GC das EL-Playoff-Hinspiel. Die Belgier blicken auf eine glorreiche Klubhistorie zurück, warten aber schon seit 9 Jahren auf einen nationalen Meistertitel.

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

SRF zwei überträgt das Hinspiel zwischen den Grasshoppers und dem FC Brügge am Donnerstag ab 20:00 Uhr live. Die Partie gibt es zudem hier im Livestream zu sehen.

Die Grasshoppers und ihr Europa-League-Gegner FC Brügge sitzen im gleichen Boot: Die erfolgreichen Zeiten liegen schon eine ganze Weile zurück, selbst der letzte nationale Meistertitel ist eine gefühlte Ewigkeit her. GC triumphierte 2003 letztmals, die Belgier 2005. Während in der Schweizer Meisterschaft Basel und der FCZ die Trophäen gewannen, musste Brügge meistens dem RSC Anderlecht den Vortritt lassen.

Ein EL-Routinier

In der Europa League hat der 13-fache belgische Champion Brügge den Zürchern einiges voraus. Seit der EL-Einführung im Jahr 2009 stand der 123-jährige Klub nicht weniger als viermal in der Gruppenphase, zweimal stiess man gar in die K.o.-Spiele vor. GC ist bislang zweimal in den EL-Playoffs hängen geblieben: 2010 gegen Steaua Bukarest und 2013 gegen die AC Fiorentina.

Spielverderber Liverpool

Im UEFA-Cup, dem Vorläufer-Wettbewerb der Europa League, stand Brügge gar einmal im Endspiel. Das war 1976 und der Gegner das grosse Liverpool. Im Hinspiel gingen die «Blau-Schwarzen» auswärts gegen die «Reds» früh 2:0 in Führung, doch 6 fatale Minuten nach der Pause mit 3 Gegentoren führten zu einer 2:3-Niederlage. Liverpool reichte dann ein 1:1 im Rückspiel zum Triumph.

Zwei Jahre später stand Brügge auch im Final des Meistercups. Erneut hiess der Gegner Liverpool und erneut jubelten am Ende die Briten (1:0-Sieg im Wembley).

Nach 1978 machte Brügge in Europa noch ein paar Mal auf sich aufmerksam - unter anderem im UEFA-Cup 1988 (Halbfinal) und im Cupsieger-Cup 1992 (Halbfinal). Danach wurde es ruhiger um den Klub aus der 120'000-Einwohner-Metropole in Flandern.

Goalie-Legende auf der Bank

Brügge hat momentan nicht das Kader, um an alte Erfolge anzuknüpfen. Dennoch sind die Belgier, die mit 8 Punkten aus 4 Spielen in die Saison gestartet sind, ein ernst zu nehmender Gegner. Der bekannteste Name sitzt auf der Trainerbank: Der ehemalige Weltklasse-Goalie Michel Preud'homme (58 Länderspiele) ist seit September 2013 am Ruder.

Captain des Teams ist Timmy Simons, der 3 Jahre bei Nürnberg spielte. Mit Verteidiger Oscar Duarte aus Costa Rica haben die Brügger zudem einen WM-Torschützen in ihren Reihen.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 20.80.2014, 22:20 Uhr.

Video «Fussball: GC vor dem EL-Hinspiel gegen Brügge» abspielen

Fussball: GC vor dem EL-Hinspiel gegen Brügge

2:57 min, aus sportaktuell vom 20.8.2014