Zum Inhalt springen

Header

Bacca feiert seinen Treffer zum 3:2.
Legende: Mann des Spiels Bacca feiert seinen Treffer zum 3:2. Reuters
Inhalt

Europa League So gewann Sevilla das Finale der Europa-League

Lesen Sie den Spielverlauf des Europa-League-Finals zwischen Dnjepropetrowsk und Sevilla im Liveticker nach.

Das Telegramm zum Spiel.

Der Ticker ist abgeschlossen

  • 22:47

    Sevilla gewinnt den Europa-League-Final mit 3:2

    Der FC Sevilla hat die Europa League gewonnen. Die Spanier bezwangen im Final in Warschau Dnjepr Dnjepropetrowsk 3:2 und verteidigten den Titel aus dem Vorjahr. Dank dem insgesamt 4. Triumph nach 2006, 2007 und 2014 ist Sevilla alleiniger EL-Rekordsieger.

    In einer hochstehenden Partie ging der ukrainische Aussenseiter früh durch Kalinic in Führung. Krychowiak und Bacca sorgten für Sevilla bis zur 31. Minute für die Wende. Dnjepropetrowsk konnte durch Rotan zwar noch vor der Pause ausgleichen. In der 73. Minute sicherte Bacca den Spaniern mit seinem zweiten Treffer aber den verdienten Sieg.

    Die Trophäe bleibt in Spanien

  • 22:38

    Das Spiel ist aus (94.)

    Sevilla gewinnt das Finale der Europa-League mit 3:2.

    Europa-League-Champions 2014/15

  • 22:37

    Coke vergibt Chance (92.)

    Der Sevilla-Stürmer kommt nach einem Pass von Vidal zum Abschluss. Die Kugel geht aber weit übers Tor.

  • 22:35

    Dnjepr wirft alles nach vorne (90.)

    Den Ukrainern bleiben wenige Minuten zu spielen. Sie werfen noch einmal alles nach vorne.

  • 22:33

    Matheus sackt zusammen (88.)

    Ohne gegnerische Einwirkung bricht der Dnjepr-Spieler auf dem Feld zusammen. Scheinbar hat er sich zuvor bei einem Zweikampf mit Tremoulinas am Kopf verletzt. Gute Besserung an dieser Stelle!

  • 22:29

    Letzter Wechsel bei Dnjepr (86.)

    Shakhov kommt für Kankava ins Spiel.

  • 22:28

    Gefährlicher Ausflug von Rico (84.)

    Der Sevilla-Keeper eilt nach einem hohen Dnjepr-Steilpass aus dem Tor und kommt beinahe einen Tick zu spät. Nochmals alles gut gegangen für Sevilla.

  • 22:26

    Wechsel bei Sevilla (80.)

    Der zweifache Torschütze Bacca verlässt das Feld für Gameiro. Auch bei Dnjepr gibts einen Wechsel: Seleznyov kommt für Kalinic.

  • 22:23

    Können die Ukrainer reagieren? (77.)

    Es bleiben knapp 15 Minuten zu spielen im Europa-League-Final. Für Dnjepr ist dieser Rückstand natürlich ganz kritisch. Unterdessen erzielt Bacca beinahe seinen dritten Treffer. Sein Kopfball rauscht ganz knapp über das Tor.

  • 22:19

    TOR FÜR SEVILLA (73.)

    Nach einer Unachtsamkeit der Dnjepr-Verteidigung spielt Vitolo einen Zucker-Pass in den Lauf von Bacca. Dieser bewahrt die Ruhe und schiebt vorbei an Boyko zum 3:2 für Sevilla ein.

    Video
    Das 3:2 für Sevilla durch Bacca
    Aus sportlive vom 27.05.2015.
    abspielen
  • 22:15

    Erster Wechsel bei Dnjepr (70.)

    Auch die Ukrainer wechseln ein erstes Mal: Für Fedorchuk kommt Bezus ins Spiel.

  • 22:15

    Grosse Chance für Sevilla (67.)

    Es brennt im Strafraum von Dnjepr! Nach einem Eckball bringt Krychowiak den Ball aus 5 Metern nicht im Tor unter. Kurz danach hat er gleich nochmals die Chance, vergibt aber auch den Abpraller.

  • 22:08

    Mbia vergibt Chance (64.)

    Sevillas Banega tritt einen scharfen Eckball auf Mbia. Dessen Kopfball geht knapp am linken Pfosten vorbei.

  • 22:06

    Partie etwas abgeschwacht (61.)

    Das Spiel hat im Vergleich zur ersten Halbzeit etwas nachgelassen. Die Mannschaften wagen nicht mehr ganz so viel.

  • 22:03

    Durcheinander im Dnjepr-Strafraum (58.)

    Sevilla kombiniert sich wunderbar bis in den Dnjepr-Strafraum. Dort ist allerdings Schluss, es stehen zu viele Ukrainer auf einem Haufen. Unterdessen kommt Coke neu für Reyes ins Spiel.

  • 21:58

    Konoplyanka probierts aus der Distanz (54.)

    Der Ukrainer kommt an den Ball und zieht aus rund 25 Metern ab. Sein Schuss geht weit über das Tor.

  • 21:53

    Starker Beginn beider Teams (49.)

    Die Mannschaften machen dort weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört haben. Zuerst prüft Bacca Dnjepr-Keeper Boyko. Im Gegenzug kommt Dnjeprs Konoplyanka etwas zu spät an den Ball.

  • 21:49

    Es geht weiter (46.)

    Die zweite Halbzeit läuft. Es gibt noch keine Wechsel.

    Wer jubelt in der zweiten Halbzeit?

  • 21:48

    Die Statistik der ersten Halbzeit

    Die Spanier hatten klar mehr Ballbesitz in Hälfte 1

  • 21:39

    Attraktive erste Halbzeit

    Die erste Halbzeit bot alles, was das Fussballherz begehrt. Dnjepr und Sevilla spielten von Beginn weg Vollgas nach vorne. In der 7. Minute war es Kalinic, welcher für die Ukrainer mit der ersten Chance das 1:0 markieren konnte. Danach powerten die Spanier und drehten die Partie in knapp 4 Minuten durch Tore von Krychowiak in der 28. und Bacca in der 31. Minute. Kurz vor der Pause klingelte es noch einmal im Sevilla-Tor: Dnjepr-Captain Rotan verwandelte einen Freistoss direkt. Wir freuen uns auf die zweite Halbzeit. In Kürze geht's weiter.

    Video
    Die Highlights der ersten Halbzeit
    Aus sportlive vom 27.05.2015.
    abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive 27.05.2015, 20:30 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Michelle Frick , Triesen
    Einfach ein hammer spiel. Einfach genial. Freude herrscht. Und noch eine gute besserung an den gestürzten journalisten und an den spieler von dnjeper.
  • Kommentar von Reinhard Reiss , Jestetten
    Ein TV-Kommentator sollte den Unterschied zwischen Bahre und Trage kennen. Wenn jemand auf der Bahre vom Platz getragen wird, braucht er keine Genesungswünsche mehr!
  • Kommentar von Reto Schumacher , Echallens
    Ein Superspiel bis jetzt! Beide Teams top! Bravo! Hüte ab! Weiter so! So macht Fussball Spass! Bin neutral heute Abend!