Zum Inhalt springen

Header

Audio
FCL-Trainer Fabio Celestini über die Siegchancen im Cup-Viertelfinal
abspielen. Laufzeit 01:03 Minuten.
Inhalt

Cup-Viertelfinal in Luzern Stolpert YB erneut über den FCL?

Luzern und YB treffen im Cup-Viertelfinal wie schon in der letzten Saison aufeinander. Kommt wieder Luzern weiter?

Bereits in der letzten Saison sind sich der FC Luzern und die Berner Young Boys im Viertelfinal des Schweizer Cups gegenübergestanden. Am 6. März 2019 überraschten die Zentralschweizer den Meister und schlugen YB gleich mit 4:0. Nun kommt es zur Revanche in Luzern.

Wir wollen Klubgeschichte schreiben.
Autor: FCL-Trainer Fabio Celestini

Aus der damaligen Luzerner Mannschaft sind heute unter anderen noch Christian Schwegler, Lucas Alves, Blessing Eleke und Tsiy Ndenge im Kader der Innerschweizer. Aber diese vier können am Donnerstag nicht zu einem neuerlichen Schlag gegen die Berner ausholen, denn sie stehen auf einer ungewöhnlich langen Liste von Verletzten.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Den Cup-Viertelfinal zwischen Luzern und den Young Boys können Sie am Donnerstag ab 17:45 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App verfolgen.

Trotz der vielen verletzungsbedingten Absenzen sieht FCL-Trainer Celestini seine Mannschaft nicht als klaren Aussenseiter: «Klar wird es schwierig, denn YB ist die beste Mannschaft der Schweiz. Wir wollen dennoch gewinnen, denn an die Viertelfinalisten kann sich in einem Jahr niemand mehr erinnern.» Seine Mannschaft werde All-in gehen und wolle Klubgeschichte schreiben.

FCL-Sportchef Remo Meyer bläst ins gleiche Horn wie sein Trainer: «Wir stehen 3 Spiele vor dem Titel und werden deshalb alles daran setzen, um weiterzukommen.» Im Cup sei es immer dasselbe: Es zähle nur der Cupsieg.

Im heimischen Stadion waren die Luzerner in der abgelaufenen Saison gegen YB bereits erfolgreich. Auch gegen die beiden anderen Spitzenteams St. Gallen und Basel gewann der FCL zu Hause.

Findet YB den Fokus?

Bei Gegner YB standen nach dem 3. Meistertitel in Folge in den vergangenen Tagen vor allem Feierlichkeiten und nur wenige Trainings auf dem Programm.

Der Weg von Luzern und YB in den Viertelfinal


FC LuzernBSC Young Boys
1. Runde
2:0 gegen Calcio Kreuzlingen
1:0 gegen Carouge
2. Runde
4:0 gegen Wohlen
11:2 gegen Freienbach
Achtelfinal1:0 gegen GC
4:0 gegen Zürich

Doch Trainer Gerardo Seoane gelang es im letzten Super-League-Spiel gegen St. Gallen (3:1) trotzdem, die Spannung in seiner Mannschaft hochzuhalten. Und dies, obwohl er einigen seit Wochen stark beanspruchten Leistungsträgern eine Pause gönnte.

Für die Young Boys war der Cup in den letzten Jahren kein gutes Pflaster. Neben der letztjährigen Viertelfinal-Niederlage gegen Luzern standen die Berner 2017/18 zuletzt im Cup-Final – verloren gegen den FC Zürich aber mit 1:2. In der Saison zuvor schied YB im Viertelfinal gegen Challenge-Ligist Winterthur aus. Den letzten Berner Cupsieg gab es 1987.

Video
Grosser YB-Jubel bei der Pokalübergabe
Aus Sport-Clip vom 03.08.2020.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 06.08.2020, 17:45 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Michael Peter  (Stoffel)
    YB ist keine Cup-Mannschaft. Trotz dem besten Kader der letzten beiden Saisons haben sie es verpasst, sich endlich einmal den Pokal zu sichern. Auch während der Basel-Dominanz war YB zum Teil sehr gut in der Meisterschaft und hat im Cup immer wieder gepatzt. Ich bin gespannt ob sie es in dieser Saison besser machen. Immerhin haben sie etwas weniger feiern können als in den letzten Jahren und sollten auch mental bereit sein.
  • Kommentar von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
    YB scheitert nur wen es im Kopf nicht stimmt! Wenn die Einstellung stimmt und man nicht überheblich ist, hat Luzern keine Chance.
  • Kommentar von tom tudo  (tudo)
    Ja der FCL gewinnt mal wieder die wichtigen Spiele! HOPP LOZÄRN