Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweizer Cup Kerschakow und Donis blühen auf

Alexander Kerschakow (FCZ) und Anastasios Donis (Lugano) haben ihre Klubs mit je einem Doppelpack in den Cupfinal geführt. Beiden scheint der Schweizer Pokal-Wettbewerb zu liegen.

Legende: Video Der Kerschakow-Doppelpack gegen Sion abspielen. Laufzeit 01:02 Minuten.
Aus sportlive vom 02.03.2016.

Alexander Kerschakow hat im russischen und im spanischen Cup gespielt. In 10 Partien brachte er es aber auf keinen einzigen Treffer. Und nun, in seinem allerersten Einsatz im Schweizer Cup, gelang dem 33-jährigen Russen beim 3:0 gegen Sion prompt ein Doppelpack.

Legende: Video Die Donis-Tore gegen Luzern abspielen. Laufzeit 01:10 Minuten.
Aus sportlive vom 02.03.2016.

Anastasios Donis ist für den FC Lugano schon in 12 Super-League-Partien zum Einsatz gekommen. Ein Tor ist ihm dabei aber nicht gelungen. Ganz anders im Cup: Donis schoss sowohl im Sechzehntel- als auch im Viertelfinal jeweils einen Treffer. Und nun setzte der 19-jährige Grieche mit seiner Doublette zum 2:1-Erfolg in Luzern gar noch einen drauf. «Das war mein bestes Spiel für den FC Lugano», jubelte Donis, der im Sommer zu den Tessinern gestossen war.

Zwei coole Stürmer

Dem Oldie und dem Jungspund scheint der Schweizer Cup zu liegen. Sie waren im Halbfinal für ihre Teams die Matchwinner. Während Donis zweimal freistehend vor dem Tor die Nerven behielt, versenkte Kerschakow beim 1:0 den Ball ebenfalls cool. Beim 2. Treffer zeigte er sich von der technischen Seite: Aus spitzem Winkel traf der Neuzuzug von Zenit St. Petersburg sehenswert volley.

Legende: Video Gekas schiess drüber abspielen. Laufzeit 00:21 Minuten.
Aus sportlive vom 02.03.2016.

Kerschakow, der in der Meisterschaft in 4 Spielen einmal traf, scheint beim FCZ angekommen zu sein. Er entschied im Tourbillon auch das Duell der beiden neuen Super-League-Routiniers gegen Theofanis Gekas klar für sich.

Gekas, zuletzt mit 4 Treffern in Europa League und Meisterschaft, scheiterte obendrein mit einem Penalty kläglich.

Wir können den Pokal holen.
Autor: Anastasios DonisStürmer FC Lugano

Am 29. Mai treffen Kerschakow und Donis im Endspiel im Letzigrund aufeinander. Die Final-Affiche zwischen dem FCZ (8 Titel) und Lugano (3 Titel) gab es in der Geschichte des Schweizer Cups noch nie. «Wenn wir gegen Zürich so spielen wie gegen Luzern, können wir den Pokal holen», glaubt Donis.

Kerschakow wird etwas dagegen haben. Und der Russe weiss, wie man in einem Pokal-Wettbewerb triumphiert: 2007 gewann er mit dem FC Sevilla den Uefa-Cup, die Copa del Rey sowie den spanischen Supercup.

Legende: Video Donis: «Mein bestes Spiel» abspielen. Laufzeit 00:20 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 02.03.2016.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 2.3.16, 18:45 Uhr