Le Mont in Basel vor Herkules-Aufgabe

Im Nachtragsspiel der Cup-Viertelfinals trifft der FC Basel auf Le Mont aus der 1. Liga Promotion. Dass die Waadtländer das Heimrecht abgetauscht haben, dürfte die Chancen auf einen Überraschungscoup des Unterklassigen weiter schmälern.

Ridge Mobulu (rechts) erzielte das Tor zum 4:1-Schlussstand. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Traf beim Sensationssieg gegen YB im Achtelfinal Ridge Mobulu (rechts) erzielte für Le Mont das Tor zum 4:1-Schlussstand. EQ Images

Zusatzinhalt überspringen

Cup im Livestream

Cup im Livestream

Verfolgen Sie den Cup-Viertelfinal zwischen Basel und Le Mont ab 19:30 Uhr im Livestream auf www.srf.ch/sport.

Weil das Terrain in Le Mont anfangs Dezember vergangenen Jahres nicht bespielbar war, musste der Viertelfinal verschoben werden. Und da die Platzverhältnisse auch zur aktuellen Jahreszeit zu einer Verschiebung hätten führen können, gaben die Lausanner ihr Heimrecht gegen eine finanzielle Pauschal-Entschädigung an Basel ab.

Yakin: «Gegner verfügt über Qualität»

Das Team von Murat Yakin ist jedoch gewarnt, Le Mont nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. «Dass der Gegner über Qualität verfügt, müsste spätestens seit dessen 4:1-Sieg über YB im Cup-Achtelfinal allen klar sein», sagte Yakin. In der Rückrunden-Vorbereitung schlug der Leader der 1. Liga Promotion zudem Lausanne mit 2:0.

Beim Schweizer Meister kehren Captain Marco Streller und Verteidiger Arlind Ajeti in die Startformation zurück. Beide waren beim Rückrunden-Auftakt gegen Lausanne (3:1) am Sonntag gesperrt.