So liefen die Samstagspiele im Schweizer Cup

Lugano bezwingt Bellinzona mit 3:2. St. Gallen schlägt Breitenrain 2:0. FCZ siegt in Wohlen knapp mit 1:0. Lesen Sie die Spielverläufe hier noch einmal nach.

Die FCZ-Spieler bejubeln das 1:0 durch Oliver Buff. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Freude über das Weiterkommen Die FCZ-Spieler bejubeln das 1:0 durch Oliver Buff. EQ Images

Schweizer Cup: Bellinzona - Lugano 2:3 // Breitenrain - St. Gallen 0:2 // Wohlen - FCZ 0:1

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 21 :30

    3 Super-Ligisten weiter

    Nach dem Ausscheiden von GC am Freitag qualifizieren sich am Samstag alle Mannschaften aus der obersten Schweizer Liga für die Achtelfinals. Mit YB, Basel, Sion und Luzern müssen noch 4 Mannschaften um den Einzug kämpfen. Sämtliche Partien können Sie bei uns im Liveticker verfolgen.

    Die Übersicht der Cup 1/16-Finals. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Noch 6 Plätze sind zu vergeben Die Übersicht der Cup 1/16-Finals. SRF

  • 21 :27

    Glanzloser Sieg

    Das Team von Trainer Hyypiä dominierte über die gesamte Spieldauer. Wohlen trat abgesehen von Dünkis Kopf nie wirklich gefährlich in Erscheinung. Sadiku und Gavranovic hatten mehrere Chancen die Partie in die richtige Bahn zu lenken, doch blieben glücklos. Schliesslich sorgte Buff mit seinem Tor für die Entscheidung.

  • 21 :25

    FCZ ist weiter

  • 21 :16

    Wechsel auf beiden Seiten (87.)

    Yapi ersetzt Kukeli. Bei den Hausherren kommt Stürmer Weber für Verteidiger Dünki.

  • 21 :06

    TOR FCZ (77.)

    Nun klappt es also doch. Buff schliesst einen schnell vorgetragenen Angriff über Gavranovic und Bua mit dem 1:0 ab. Nach Buas Pass quer durch den Strafraum muss er nur noch einschieben.

  • 21 :04

    Brunner geht raus (76.)

    Djimsiti spielt an seiner Stelle.

  • 21 :03

    Da muss das 1:0 sein (74.)

  • 21 :01

    Gavranovic mit Stockfehler (73.)

    Etoundi spielt den Ball auf Gavranovic, der seine Gegenspieler mit einer Drehung abschüttelt. Danach verspringt ihm das Spielgerät. Ansonsten kann der Nati-Stürmer aus wenigen Metern einschieben.

  • 20 :57

    Glückloser Sadiku raus (69.)

  • 20 :50

    Buff scheitert an Tahiraj (62.)

    Mit einem Schlenzer ausserhalb des Sechzehners zwingt er Tahirahj zu einer Flugeinlage. Der Torhüter der Freiämtler ist zur Stelle und klärt zur Ecke.

  • 20 :47

    Dünki köpft vorbei (57.)

    Schultz bringt einen Corner in den Strafraum, Dünki steigt am höchsten und setzt den Ball via Boden über die Latte. Di Gregorio, auf der Linie stehend, wäre wohl nicht an den Prellball herangekommen.

  • 20 :43

    Nächster Wechsel bei Wohlen (55.)

    Lika kommt für Stadelmann.

  • 20 :37

    1. Wechsel (50.)

    Bei Wohlen kommt Brown für Thaqi.

  • 20 :33

    Wiederaufnahme des Spiels (46.)

    Sadiku und Gavranovic spielen an. Keine Wechsel auf beiden Seiten.

  • 20 :18

    Pause im Stadion Niedermatten

    Eine torlose Halbzeit geht zu Ende. Sadiku hat die Führung 2 Mal auf dem Fuss, doch vergibt er beide Chancen. Wohlen kommt kaum zu Chancen. Wir sind gespannt auf eine unterhaltsame 2. Hälfte.

  • 20 :16

    Brenzlige Situation (45.)

    Brunner möchte den Ball knapp vor der Strafraumgrenze zu Favre zurückspielen, trifft ihn aber nicht richtig. Abegglen riecht den Braten und setzt nach. Brunner hält ihn am Trikot. San verzichtet aber auf den Pfiff.

  • 20 :13

    Sadiku vergibt nächste Chance (43.)

    Buff flankt perfekt auf den Stürmer, der nur noch einschieben müsste. Er trifft den Ball nicht richtig, macht danach eine Drehung und muss anschauen, wie ihm Tahiraj das Spielgerät abnimmt. Das muss das 1:0 sein.

    Armando Sadiku kann Flamur Tahiraj nicht bezwingen. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Bringt den Ball nicht unter Armando Sadiku kann Flamur Tahiraj nicht bezwingen. EQ Images

  • 20 :05

    Vorteile für FCZ (35.)

    Auch wenn die Aargauer gut mitspielen, der Klub aus der Limmatstadt bestimmt das Spiel.

  • 19 :58

    -> Breitenrain - FCSG: Geglückter Einstand

    Trainer Zinnbauer startet mit einem 2:0-Sieg in seine Amtszeit. Dank einem Doppelschlag durch Tafer in der 1. Halbzeit konnten die «Espen» die zweiten 45 Minuten relativ ruhig angehen. Sie überstanden eine zwischenzeitliche Druckphase der Promotion-League-Klubs ohne Schaden.

    Damit haben sich bis jetzt beide Super-League-Teilnehmer für die nächste Runde qualifiziert.

  • 19 :47

    -> Wohlen - FCZ: Noch keine Tore (18.)

    Die beste Chance verzeichnet Sadiku. Aus kurzer Distanz trifft er nach Vorarbeit Buas den Ball nicht wunschgemäss und verzieht.

Sendebezug: www.srf.ch/sport, Livestream, 19.09.2015, 16:45 Uhr