Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweizer Nationalmannschaft Schweizer Superlative in den Gruppenspielen

Welcher Nati-Spieler hatte die meisten Abschlüsse? Wer wurde oft gefoult, wer gewann viele Bälle zurück? Die Antworten in der Gallery.

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von DAnbiel laubscher, züriuch
    hihihi
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Roman Brüllmann, Männedorf
    Wir wären so gut,aber mit diesen Stürmern die Petkovic seit seinem Amtsantritt immer und immer wieder in die Stammformation auf stellt,obwohl sie in ihren Clubs nur teileinsätze haben,kann die Nati ruhig verzichten.Auch Shaq ist in der jetzigen Nati ein Fragezeichen.Petkovic soll und muss die Nati nicht mehr um Shaq aufbauen.Siehe Portugal,Schweden,das gleiche Dilemma.Wenn Petkovic Erfolg haben will ,muss er dieses Problem Lösen.Er hat Alternativen!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Dante Pizzaiolo, Zürich
    Die CH-Nati hat sicher noch nicht das Gelbe vom Ei hingelegt, aber wenn ich an Fingern aufzählen müsste, welches von allen anderen Teams objektiv besser war, dann reicht eine Hand voll aus. Vom besten halben Dutzend an abwärts ist das Niveau schwach. Nationalteams sind heutzutage eine Absurdität, die meisten werden von 2-3 Klassespielern zusammengehalten, der Rest besteht aus Wasserträgern. Die besten Klubteams stehen meilenweit höher.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen