Apokalypse in Italien: Die «Squadra Azzurra» fährt nicht zur WM

Zum ersten Mal seit 60 Jahren findet eine WM ohne Italien statt. Die «Squadra Azzurra» bringt den Ball auch im zweiten Spiel gegen Schweden nicht ins Tor.

Video «Italien scheitert an Schweden und fährt nicht zur WM» abspielen

Zusammenfassung Italien-Schweden

3:43 min, vom 14.11.2017
  • Das Verdikt: Nach der 0:1-Niederlage von Italien in Stockholm endet das Barrage-Rückspiel 0:0. Damit qualifiziert sich Schweden zum ersten Mal seit 12 Jahren für eine WM.
  • Die Chancen: Wie schon im Hinspiel war Italien das überlegene Team. Doch die Italiener scheiterten einmal mehr an der schwedischen Defensive oder an sich selbst.
  • Die Geschichte: Es ist erst das 2. Mal, dass sich Italien nicht für eine WM qualifiziert. 1958 fand zum letzten Mal eine Weltmeisterschaft ohne die Italiener statt. 1930 hatte das Land freiwillig auf eine Teilnahme verzichtet.

Am Ende waren da nur noch weinende Gesichter. Tränen des Glücks bei den Schweden nach dieser dramatischen WM-Qualifikation. Tränen der Trauer und der Enttäuschung bei den Italienern auf und neben dem Platz.

«Wenn wir die WM verpassen, käme das einer Apokalypse gleich», hatte Verbandschef Carlo Tavecchio vor dem Spiel gesagt. Jetzt ist das beinahe Unvorstellbare eingetroffen. Für das italienische Nationalteam ist das Aus in der Barrage gegen Schweden eine Blamage. Bei den Schweden ist der Jubel nach der ersten WM-Qualifikation seit 2006 hingegen grenzenlos.

Drückende Überlegenheit

Fehlender Wille konnte man den Italienern nicht vorwerfen. Bis zur letzten Minute kämpften die Spieler leidenschaftlich und versuchten das drohende Schicksal abzuwenden. Doch es lief ihnen die Zeit davon. Von Antonio Candreva über Ciro Immobile bis zu Jorginho, allesamt brachten sie den Ball nicht im Tor unter. Bei einem Ballbesitz von 75 Prozent schossen die Italiener 23 Mal auf das schwedische Tor. Im Vergleich: Die Schweden gaben 4 Torschüssen ab.

Besonders bitter war dieser Abend für Gianluigi Buffon. Der 39-jährige Captain wollte sich eigentlich an der WM in Russland verabschieden, nun war dieses 0:0 gegen Schweden das letzte Spiel für Italien.

WM 2018: Alle Teilnehmer im Überblick

Europa
Russland (Gastgeber)
Belgien

DeutschlandEngland

SpanienPolen

IslandSerbien

PortugalFrankreich

SCHWEIZ
Kroatien

SchwedenDänemark
AsienIranJapan

SüdkoreaSaudi-Arabien

Australien

SüdamerikaBrasilienUruguay

ArgentinienKolumbien
Peru
Nord-/MittelamerikaMexikoCosta Rica

Panama
AfrikaNigeriaÄgypten

SenegalMarokko

Tunesien

Sendebezug: Abendbulletin, Radio SRF 1, 13.11.17, 22:05