Italien brilliert, Spanien zittert

Italien und Spanien liefern sich in der WM-Qualifikationsgruppe G weiter ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die «Azzurri» schlugen Liechtenstein 5:0, Spanien hatte gegen Mazedonien Mühe.

Gruppe G: Italien spielt für die Galerie

Italien siegte in Udine gegen Liechtenstein mit 5:0. Besonders die ersten beiden Treffer hatten es in sich. Lorenzo Insigne und Andrea Belotti trafen nach bereits technisch sauberer Vorbereitung genau ins Lattenkreuz. Die weiteren Tore erzielten die Joker Eder, Federico Bernardeschi und Manolo Gabbiadini.

Spanien lag in Mazedonien schon nach 27 Minuten und Toren von David Silva und Diego Costa ebenfalls mit 2:0 in Front. Ein Hammer von Stefan Ristovski brachte die Gastgeber nochmals heran, die den Ausgleich aber nicht mehr schafften. Spanien und Italien totalisieren jeweils 16 Punkte. Lugano-Akteur Armando Sadiku traf beim überraschend deutlichen 3:0 Albaniens in Israel doppelt.

Spannung in der Gruppe I

Island schlug Kroatien dank einem späten Treffer Herdur Magnussons mit 1:0 und schloss zum Gegner auf. Nur zwei Punkte dahinter lauern die Türkei (4:1 im Kosovo) und die Ukraine (2:1 in Finnland).