Italien in Form, Portugal in WM-Quali unter Druck

Vor der Abreise zum Confed Cup ist Italien gegen Tschechien in der WM-Qualifikation im Einsatz. Während die «Squadra Azzurra» ihren Vorsprung ausbauen will, kämpft Portugal gegen Russland um den Anschluss.

Wenige Tage vor dem Confed Cup (15. bis 30. Juni) reist Italien im Rahmen der WM-Qualifikation nach Prag. Bei einem Spiel weniger führt die «Squadra Azzurra» die Tabelle der Gruppe B souverän mit 3 Punkten Vorsprung auf Bulgarien an.

Vor Wochenfrist hatte das Team von Cesare Prandelli ein Testspiel gegen San Marino locker mit 4:0 gewonnen. In Tschechien konnte Italien allerdings seit 76 Jahren nicht mehr siegen.

Gruppe F: Portugal unter Druck

Anders ist die Ausgangslage bei Portugal. Nach einer mässigen ersten Hälfte in der WM-Qualifikation liegen die Lusitaner in der Poule F bei 2 Spielen mehr einen Zähler hinter Russland auf Rang 3. Im Direktduell mit der «Sbornaja» in Lissabon könnte Portugal nun wieder Boden gut machen.

Gruppe C: Wegweisende Partie für Österreich

Derweil steht für Österreich in Wien gegen Schweden ein richtungsweisendes Spiel an. Das Team von Marcel Koller müsste gewinnen, um in der Gruppe C weiter im Rennen um den Barrage-Platz zu bleiben.