Kolumbien löst WM-Ticket dramatisch

Kolumbien hat sich dank eines 3:3-Unentschiedens gegen Chile als zweite Mannschaft der Südamerika-Gruppe für die WM 2014 in Brasilien qualifiziert. Die Kolumbianer machten dabei einen 0:3-Rückstand wett.

Video «Fussball: WM-Quali: Kolumbien - Chile» abspielen

WM-Quali: Kolumbien - Chile

0:33 min, vom 12.10.2013

Nach 29 Minuten schien die Partie zwischen Kolumbien und Chile vorentschieden. Arturo Vidal per Elfmeter und Alexis Sanchez mit einem Doppelpack hatten die Gäste mit 3:0 in Front gebracht.

Doch nach 66 Minuten und dem Platzverweis gegen Carlos Carmona wurde die Partie neu lanciert. Prompt gelang den Gastgebern durch Teofilo Gutierrez 3 Minuten später das erste Tor. Radamel Falcao sicherte den Kolumbianern mittels zwei verwerteter Elfmeter-Tore (75./84. Minute) das WM-Ticket.

Argentinien ohne Mühe

Das bereits qualifizierte Argentinien liess derweil in Buenos Aires nichts anbrennen und schlug Peru auch ohne die verletzten Stars Lionel Messi und Gonzalo Higuan 3:1.

Die letzten beiden WM-Plätze werden in der Südamerika-Gruppe am letzten Spieltag am Dienstag vergeben. Ecuador, Chile und Uruguay sind die einzigen verbliebenen Kandidaten. Der Tabellenfünfte hat noch die Chance, sich in der Barrage gegen Jordanien die WM-Teilnahme zu sichern.

WM 2014: Diese Teams sind qualifiziert

EuropaSüdamerikaAsienNord- und MittelamerikaAfrika
SchweizBrasilienAustralienUSANigeria
BelgienArgentinienIranCosta RicaElfenbeinküste
DeutschlandKolumbienJapanHondurasKamerun
ItalienChileSüdkoreaMexikoGhana
NiederlandeEcuadorAlgerien
RusslandUruguay
Bosnien-Herzegowina
England
Spanien
Griechenland
Kroatien
Portugal
Frankreich