Österreich muss um WM-Teilnahme bangen

Das Team von Marcel Koller kommt in Irland nicht über ein 1:1 hinaus. Für Österreich wird es im WM-Rennen eng.

Video «Erst geführt, dann gezittert: Österreich mit 1:1 in Irland» abspielen

Erst geführt, dann gezittert: Österreich mit 1:1 in Irland

2:05 min, vom 11.6.2017

Gruppe D: Österreich kassiert Rückschlag im WM-Rennen

Das Austria-Nationalteam hat sich im kapitalen Auswärtsspiel gegen Irland mit einem 1:1 zufrieden geben müssen. Die Führung durch Martin Hinteregger (31.) glich Jonathan Walters (85.) spät aus. Für Österreich hätte es gar noch schlimmer kommen können: Kurz vor Schluss wurde das 2:1 der Iren wegen eines Foulspiels aberkannt.

Damit verpasst es Österreich, in der Tabelle zu den Iren aufzuschliessen. 4 Spiele vor Schluss der WM-Qualifikation liegt das Team von Marcel Koller, der in Irland ein Jubiläum feierte (50. Länderspiel an der Seitenlinie Österreichs) weiter 4 Punkte hinter den Iren und den Serben (1:1 gegen Wales) zurück. Auch das 3. Gruppenspiel endete remis: Moldawien und Georgien trennten sich 2:2.