Sneijder rettet Oranje einen Punkt

Die Niederlande sind mit einem Remis in Schweden in die WM-Qualifikation gestartet. Frankreich kam nicht über eine Nullnummer hinaus. Und Luxemburg ging in Bulgarien trotz 3 Toren leer aus.

Video «Schweden und Holland trennen sich unentschieden» abspielen

Schweden und Holland trennen sich unentschieden

2:11 min, vom 6.9.2016

Gruppe A: Favoriten-Trio ohne Sieg

Die Niederlande hat nach dem Verpassen der EURO die Mission WM 2018 in Angriff genommen. Das Fazit fällt durchzogen aus. Denn die «Elftal» musste sich in Schweden trotz klarem Chancenplus mit einem Punkt begnügen. Marcus Berg brachte die Skandinavier kurz vor der Pause nach einem Fauxpas von Kevin Strootman mit einem sehenswerten Schlenzer in Führung.

Wesley Sneijder. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Sicherte Oranje einen Punkt Wesley Sneijder. Keystone

Weil die Gäste in der Person von Davy Klaassen gleich mehrmals am starken schwedischen Schlussmann Robin Olsen scheiterten, rannten sie bis zur 66. Minute einem Rückstand hinterher. Altmeister Wesley Sneijder bezwang Olsen mit einem Flachschuss doch noch und sicherte dem Team von Danny Blind den verdienten Punkt.

Vize-Europameister Frankreich kam in Weissrussland nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Das Team von Didier Deschamps war die tonangebende Mannschaft, liess jedoch zahlreiche Chancen ungenutzt. Nach einer Stunde scheiterte zunächst Antoine Griezmann mit seinem Freistoss, Alexandre Giroud traf kurz danach nur die Latte.

7 Tore bei Bulgarien-Luxembug

1:49 min, vom 6.9.2016

Luxemburg schnupperte in Sofia mehrfach am Sieg. 2:1 führte der Aussenseiter nach einer Stunde dank einer Doublette von Aurélien Joachim, ehe die Bulgaren ihrerseits die Partie drehten. In der 91. Minute gelang dem 18-jährigen Florian Bohnert das 3:3 für die Gäste. Doch nur eine Minute später schoss der ebenfalls eingewechselte Aleksandar Tonev die Bulgaren doch noch zum Sieg.

Gruppe H: Belgien dank Lukaku

Im Test gegen Spanien hatte Belgiens neuer Trainer Roberto Martinez noch eine Niederlage einstecken müssen. Der Auftakt in die WM-Quali ist den «Roten Teufeln» aber gelungen. Gegen Zypern resultierte ein ungefährdeter 3:0-Auswärtssieg. Romelu Lukaku staubte zweimal ab, Atletico-Stürmer Yannick Carrasco erzielte den dritten Treffer.

Bosnien (5:0 gegen Estland) und Griechenland (4:1 gegen Gibraltar) starteten ebenfalls mit klaren Siegen in die Qualifikation.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 06.09.2016, 20:00 Uhr