Curler bei der WM ausgeschieden

Die Schweizer Curler haben bei der WM in Victoria (Ka) ihre letzten beiden Vorrundenspiele gewonnen und der Schweiz damit den Startplatz an den Olympischen Spielen in Sotschi 2014 gesichert. Das Turnier ist gleichwohl vorbei.

Video «Curling-WM: Schweiz schafft Olympia-Quali» abspielen

Curling-WM: Schweiz schafft Olympia-Quali

0:19 min, vom 5.4.2013

Die Schweiz gestaltete die letzten beiden Vorrundenspiele gegen Japan (8:5) und Tschechien (6:3) siegreich und schloss die Round Robin mit der Bilanz von 6 Siegen und 5 Niederlagen ab.

Trotz dem Out hat das Team um Skip Sven Michel dafür gesorgt, dass bei den Olympischen Spielen in Sotschi im nächsten Jahr ein Schweizer Team am Start stehen wird.

Playoff-Teilnahme knapp verpasst

Um ein Haar wären die Schweizer noch in die Tiebreaks um die Playoff-Teilnahme eingezogen. Dies blieb ihnen nur deshalb verwehrt, weil die zuletzt enttäuschenden Topfavoriten aus Kanada ihre letzten 2 Spiele gegen Dänemark und Schweden verloren.

Das Schweizer Team beendet die WM im 7. Rang, punktgleich mit dem fünftplatzierten Norwegen.