Stenson und Day gut im Rennen

Titelverteidiger Jason Day und British-Open-Sieger Henrik Stenson liegen vor den Finalrunden bei der US PGA Championship knapp hinter einem amerikanischen Spitzenduo zurück.

Henrik Stenson schreitet über den Golf-Court. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Hat bisher alles im Griff Der Schwede Henrik Stenson. Keystone

Der Schwede Stenson und der australische Weltranglisten-Erste Day sind zwei der fünf meistgenannten Favoriten am letzten Major-Golfturnier des Jahres im US-Bundesstaat New Jersey.

Day liegt zwei, Stenson drei Schläge hinter den gemeinsam führenden US-Golfern Jimmy Walker und Robert Streb.

Jimmy Walker Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Führende Jimmy Walker Keystone

Auch Spieth noch dabei

Walker ist als Geheimtipp nicht zu unterschätzen. Um den Jahreswechsel 2013/14 gewann er innerhalb weniger Wochen drei Turniere auf der US PGA Tour. In dieser Woche ist dem 37-Jährigen aus Oklahoma ein Exploit zuzutrauen. Dies im Gegensatz zum 29-jährigen Robert Streb, der in sieben Teilnahmen an Majorturnieren viermal den Cut für die beiden Finalrunden verpasste.

Nebst Day und Stenson ist von den Favoriten auch der Amerikaner Jordan Spieth mit sechs Schlägen Rückstand einigermassen gut im Rennen. Rory McIlroy aus Nordirland und der diesjährige US-Open-Sieger Dustin Johnson aus den USA hingegen enttäuschten und schieden nach zwei Runden aus.

US PGA Championship, Springfield: Schlussklassement

1.
Jimmy Walker
USA266 (65/66/68/67)
2.
Jason Day
AUS
267 (68/65/67/67)
3.
Daniel Summerhays
USA270 (70/67/67/66)
4.
Branden Grace
RSA271 (70/68/66/67)
.
Hideki Matsuyama
JAP271 (69/67/67/68)
.
Brooks Koepka
USA271 (68/67/66/70)
7.Henrik Stenson
SWE272 (67/67/67/71)
.
Martin Kaymer
GER272 (70/67/66/66)
.
Robert Streb
USA
272 (68/63/72/69)
Ferner:


13.Jordan Spieth
USA274 (70/67/69/68)
33.Phil Mickelson
USA277 (71/70/68/68)
60.Bubba Watson
USA281 (71/69/70/71)
85.
Lee Westwood
ENG287 (69/70/73/75)