So liefen die WM-Sprints in Falun

Marit Björgen und Petter Northug sichern sich an der WM in Falun die ersten Goldmedaillen. Ueli Schnider läuft auf den starken 8. Rang. Hier im Liveticker können Sie die Final-Highlights der norwegischen Demonstration nochmals nachlesen.

Nordisch-WM: Sprints Langlauf

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 17 :21

    Erste Medaillen vergeben - Schnider mit starker Leistung

    Zweimal Gold und Zweimal Silber gab es schon am ersten WM-Tag für die norwegische Mannschaft. Die Siege von Marit Björgen und Petter Northug stellen aber keine grossen Überraschungen dar. Das schwedische Heimpublikum darf sich über die Silbermedaille von Stina Nilsson freuen.

    Aus Schweizer Sicht ist der 8. Platz von Ueli Schnider hervorzuheben. Der Entlebucher stiess bis in den Halbfinal vor und scheiterte dort mit einer beherzten Leistung.

  • 17 :13

    Hochklassiger Final

    Der Männer-Final war beste Werbung für den Langlauf-Sport. Lange Zeit führte der Italiener Federico Pellegrino das Feld an, musste sich aber auf der Zielgeraden von Northug und Co. überholen lassen und wurde nur Fünfter.

    Der Kanadier Harvey kam Northug im Finish noch bedrohlich nah und verpasste Gold nur um 0.05 Sekunden. Ola Vigen Hattestad sichert mit Bronze bereits die 4. Medaille für Norwegen.

    Video «Der Sprint-Final der Männer» abspielen

    Der Sprint-Final der Männer

    1:51 min, vom 19.2.2015

  • 17 :07

    Northug gewinnt Final-Krimi

    In einem verrückten Final holt Petter Northug seine erst Goldmedaille im Sprint. Der Norweger setzt sich in einem Foto-Finish vor Alex Harvey (Can) durch. Ola Vigen Hattestad sichert sich die Bronzemedaille.

  • 16 :59

    20. WM-Medaille für Björgen

    Die Goldmedaille im Sprint ist gleichzeitig das 20. WM-Edelmetall für Marit Björgen. Die 34-Jährige ist zudem nun die zweitälteste Langlauf-Weltmeisterin.

    Die 21-Jährige Stina Nilsson steht zum ersten Mal auf einem WM-Podest.

    Laurien van der Graaff klassiert sich in der Endabrechnung auf Position 27.

  • 16 :55

    Marit Björgen holt Gold

    Was für eine Saison! Marit Björgen holt nach dem Gesamtweltcup und der Tour de Ski zum dritten Mal in Serie Gold im WM-Sprint. Lokalmatadorin Stina Nilsson wird vom Publikum ins Ziel gepeitscht und gewinnt Silber. Maiken Caspersen Falla (No) sichert sich Bronze.

    Video «Ski nordisch: WM in Falun, Sprintfinal Frauen» abspielen

    Ski nordisch: WM in Falun, Sprintfinal Frauen

    1:38 min, vom 19.2.2015

  • 16 :48

    Hattestad gewinnt 2. Halbfinal - Ueli Schnider ausgeschieden

    Die zweite Halbfinal-Serie war zu schnell: Ueli Schnider hat sich mit seiner Zeit kein Finalticket als Lucky Loser sichern können.

    Ola Vigen Hattestad (No) holt sich den Sieg in der Serie vor Landsmann Tomas Northug. Petter Northug und Alex Harvey ziehen als Lucky Loser in den Final ein.

  • 16 :41

    Ueli Schnider darf hoffen

    Ueli Schnider klassiert sich mit einer beherzten Leistung auf Platz 4 und muss auf einen langsamen zweiten Halbfinal hoffen. Der Russe Nikita Krjukow gewinnt die Serie vor dem Italiener Federico Pellegrino.

    Video «Der Halbfinal von Ueli Schnider» abspielen

    Der Halbfinal von Ueli Schnider

    1:13 min, vom 19.2.2015

  • 16 :36

    Oestberg und Gjeitnes die Lucky Loser

    Die beiden Norwegerinnen Ingvild Flugstad Oestberg und Kari Vikhagen Gjeitnes komplettieren als Lucky Loser das Finalfeld.

  • 16 :34

    Norwegische Dominanz im zweiten Halbfinal

    Gesamtweltcupsiegerin Marit Björgen qualifiziert sich souverän vor Landsfrau Maiken Caspersen Falla für den Final.

  • 16 :28

    Favoritinnen setzen sich durch

    Justyna Kowalczyk und Stina Nilsson holen sich im 1. Halbfinal die beiden ersten Finalplätze.

  • 16 :23

    Rang 4 hätte Hediger gereicht

    Pech für Jovian Hediger. Mit Rang 4 in seiner Serie hätte er als Lucky Loser die Halbfinals erreicht. Statt des Schweizers kommen der Norweger Eirik Brandsdal und der Amerikaner Simeon Hamilton weiter. Hediger fehlten 0,51 Sekunden auf den Amerikaner.

  • 16 :21

    Auch Jovian Hediger ausgeschieden

    Der Schweizer belegt im letzten Viertelfinal den 5. Rang und scheidet aus. Qualifiziert für die Halbfinals sind die Brüder Tomas und Petter Northug.

    Video «Der Viertelfinal von Jovian Hediger» abspielen

    Der Viertelfinal von Jovian Hediger

    1:28 min, vom 19.2.2015

  • 16 :15

    Ola Vigen Hattestad mit Demonstration

    Der Norweger dominiert die 4. Serie klar, Rang 2 sichert sich der Finne Toni Ketelä.

  • 16 :08

    Gianluca Cologna geschlagen

    Gianluca Cologna konnte in seinem Viertelfinal nicht viel ausrichten und scheidet aus. Der Italiener Federico Pellegrino gewinnt die Serie vor dem Kanadier Alex Harvey.

    Video «Langlauf: Der Viertelfinal von Gianluca Cologna» abspielen

    Der Viertelfinal von Gianluca Cologna

    1:10 min, vom 19.2.2015

  • 16 :02

    Ueli Schnider in den Halbfinals

    Ueli Schnider läuft ein sensationelles Rennen und qualifiziert sich zum ersten Mal in seiner Karriere für einen Halbfinal. Der Entlebucher gewinnt seine Serie souverän und setzt sich vor Ristomatti Hakola (Fin) durch.

    Video «Langlauf: Ueli Schnider gewinnt seinen Viertelfinal» abspielen

    Ueli Schnider gewinnt seinen Viertelfinal

    2:22 min, vom 19.2.2015

  • 15 :56

    Peterson und Krjukow weiter

    Eine spannende erste Viertelfinal-Serie der Männer: Der Schwede Teodor Peterson setzt sich knapp vor Qualisieger Nikita Krjukow durch. Len Valjas (Can) und Andrew Newell (USA) können sich noch Hoffnungen als Lucky Loser machen.

  • 15 :49

    Lucky Losers sind bekannt

    Die Schwedin Ida Ingemarsdotter und die Amerikanerin Sophie Caldwell schaffen den Halbfinal-Einzug als Lucky Loser über die Zeit.

  • 15 :48

    Laurien Van der Graaff ausgeschieden

    Die Schweizerin kommt in der 5. Serie nur auf den 6. Rang und scheidet aus. Die Halbfinal-Tickets sichern sich Katja Visnar (Sln) und Kari Vikhagen Gjeitnes (No).

    Video «Langlauf: Der Sprint-Viertelfinal von Van der Graaff» abspielen

    Der Sprint-Viertelfinal von Van der Graaff

    1:39 min, vom 19.2.2015

  • 15 :42

    Falla und Niskanen weiter - nun die 5. Serie mit Van der Graaff

    Die Norwegerin Maiken Caspersen Falla und die Finnin Kerttu Niskanen holen sich die Halbfinal-Plätze in Serie 4. In der 5. und letzten Serie kommt Laurien Van der Graaff.

  • 15 :34

    Marit Björgen ebenfalls im Halbfinal

    Die Top-Favoritin aus Norwegen läuft in Heat 3 auf den 2. Rang, den Sieg holt sich die Schwedin Stina Nilsson.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 19.02.15 15:00 Uhr