Saisonende für Katrin Müller

Für Katrin Müller ist die Saison frühzeitig zu Ende. Die 24-jährige Tessinerin muss sich einer Knieoperation unterziehen. Damit verpasst sie auch das Heimrennen vom kommenden Freitag in Arosa.

Katrin Müller kann die verbleibenden Rennen nicht mehr fahren. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Saison vorbei Katrin Müller kann die verbleibenden Rennen nicht mehr fahren. Keystone

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

Verfolgen Sie die Weltcup-Rennen in Arosa am Freitag ab 13:25 Uhr live auf SRF zwei und im Livestream.

Katrin Müller hatte sich bereits beim ersten Saisonrennen im kanadischen Nakiska einen Knorpelschaden am rechten Knie zugezogen. Trotz starken Schmerzen brach sie die Saison nicht ab und feierte in Val Thorens (Fr) und Innichen (It) zwei Weltcup-Siege.

Operation erforderlich

Da zum Knorpelschaden eine Entzündung des Knochens dazugekommen ist, muss die 24-Jährige die Saison nun vorzeitig beenden. Müller wird bereits nächste Woche operiert.

Sie bedauert den Saisonabbruch: «Natürlich ist es sehr schade, dass ich die Saison nicht beenden und ausgerechnet beim Heimweltcup in Arosa nicht am Start sein kann.»

Fünf Rennen vor Ende des Weltcup-Winters liegt Müller auf Rang 2 des Weltcup-Klassements.

Video «Skicross: Weltcup in Innichen» abspielen

Müller siegt in Innichen

3:20 min, aus sportpanorama vom 22.12.2013