Ryf bereit für den Hawaii-Hattrick

In der Nacht auf Sonntag greift Daniela Ryf beim Ironman auf Hawaii nach ihrem 3. Weltmeister-Titel. Im Skype-Interview hat die Solothurnerin von ihren Vorbereitungen erzählt.

Video «Warum Daniela Ryf den Ironman mit einem Schoggicake vergleicht» abspielen

Warum Daniela Ryf den Ironman mit einem Schoggicake vergleicht

2:22 min, vom 13.10.2017

Dass ihre Form stimmt, weiss Daniela Ryf spätestens seit ihrem Sieg an den 70.3-Weltmeisterschaften über die halbe Ironman-Distanz. In Tennessee heimste die 30-Jährige Anfang September ihren 3. Triumph ein.

«  Usain Bolt würde bei 0 Grad auch nicht Weltrekord laufen. »

Daniela Ryf
zum Thema Weltrekord

Den 3. Sieg peilt Ryf auch auf Hawaii an. Den berühmtesten Triathlon der Welt hat die 30-Jährige in den letzten beiden Jahren jeweils in überlegener Manier gewonnen. Im Skype-Interview sprach sie unter anderem über ...

... ihre Vorbereitung: «Die 70.3-WM gab mir viel Zuversicht. Ich war 4 Wochen in Maui im Hitzetraining und fühle mich sehr gut. Die Vorbereitung hätte nicht besser laufen können.»

... den Angriff auf die Weltrekordzeit: «Der Weltrekord ist kein Thema. Bei diesen heissen Temperaturen kann der Körper nicht so schnell sein. Usain Bolt würde bei 0 Grad auch nicht Weltrekord laufen.»

... den mentalen Aspekt: «Es ist eine grosse mentale Herausforderung. Mir hilft es, nicht zu weit vorauszudenken. Es kann einem nicht 9 Stunden gut gehen, das ist wie im Leben.»

Video «Daniela Ryf, bitte vervollständigen Sie diese 8 Sätze» abspielen

Daniela Ryf, bitte vervollständigen Sie diese 8 Sätze

1:24 min, vom 12.10.2017