Zum Inhalt springen

Header

Audio
Spirig im Training verunfallt (Radio SRF 1, Bulletin von 12:40 Uhr, 19.07.20)
abspielen. Laufzeit 00:27 Minuten.
Inhalt

Verletzung am Ellbogen Spirig im Radtraining gestürzt

Triathlon-Olympiasiegerin Nicola Spirig hat sich bei einem Trainingssturz eine Verletzung am Ellbogen zugezogen.

Athleten aus der Trainingsgruppe rund um Nicola Spirig fuhren am Freitag auf den Engadiner Strassen in der Nähe von Zuoz ein Windschattentraining. Als der vorderste Fahrer auf eine Velofahrerin auffuhr, wurden alle hinteren Athleten unverschuldet in den Sturz verwickelt. Sie wurden zur Untersuchung ins Spital gebracht.

Diese ergab bei Spirig einen Bruch des Radiusköpfchens im linken Ellbogen, wie Spirigs Management mitteilte. Die Verletzung habe eine Umstellung ihres Trainings zur Folge. «Ich muss versuchen, den Arm in den kommenden Wochen ruhig zu halten und so wenig wie möglich zu belasten», so Spirig.

Programm muss angepasst werden

Radfahren auf der Rolle sei von Anfang an erlaubt. Normales Laufen werde nach ca. einer Woche möglich sein. Schwimmen könne sie jedoch mehrere Wochen nicht, lässt die 6-fache Triathlon-Europameisterin verlauten.

Was das für den Saisonverlauf bedeutet, ist noch unklar. Eigentlich wollte Spirig Ende August erste Wettkämpfe bestreiten. Für die 38-Jährige war es der 1. gravierende Trainingssturz seit 20 Jahren.

Video
Archiv: Olympiasiegerin Nicola Spirig im Gespräch
Aus sportpanorama vom 29.03.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.