Wintersport: Gasparin auf Platz 10

Selina Gasparin hat im Verfolgungsrennen im slowenischen Pokljuka als Zehnte ihr bisher bestes Saisonresultat abgeliefert. Bei den Männern schaffte es Benjamin Weger in die Top 20. Und: Simon Ammann steckt weiter im Tief.

Video «Gasparin trotz Schiessfehlern 10.» abspielen

Gasparin trotz Schiessfehlern 10.

2:00 min, aus sportaktuell vom 10.12.2016

Biathlon: Gasparin stark, Häcki weit zurück

Selina Gasparin kommt immer besser in Form. Die 32-Jährige verbesserte sich im Verfolgungsrennen über 10 Kilometer trotz zweier Fehlversuche um 6 Positionen und klassierte sich auf dem 10. Schlussrang. Für Gasparin ist es in der noch jungen Saison das bisher beste Resultat. Die 21-jährige Lena Häcki zog einen rabenschwarzen Tag ein und wurde vom 19. bis auf den 50. Platz durchgereicht. Gewonnen wurde der Wettkampf von der deutschen Gesamtweltcup-Führenden Laura Dahlmeier.

Fourcade gewinnt – Weger auf Rang 17

0:14 min, vom 10.12.2016

Biathlon: Weger macht Plätze gut

Im Verfolgungsrennen der Männer über 12,5 Kilometer lief Benjamin Weger als bester Schweizer auf Rang 17. Der Walliser zeigte eine ansprechende Schiessleistung (2 Fehlschüsse) und machte so 7 Plätze gut. Auch Mario Dolder lief als 33. noch in die Punkteränge. Den Sieg holte sich einmal mehr Martin Fourcade aus Frankreich, der bereits den Sprint am Freitag überlegen gewonnen hatte.

Skispringen: Ammann weiter im Loch

Simon Ammann hat auch im vierten Weltcupspringen des Winters in Lillehammer die Top 20 verpasst. Beim ersten von zwei Springen in der norwegischen Olympia-Destination resultierte für den Routinier Rang 28 nach Flügen auf 120,5 und 121 m. Gabriel Karlen (110,5 m) und Gregor Deschwanden (100) verfehlten den zweiten Durchgang klar. Bereits zum dritten Sieg in diesem Winter kam Domen Prevc. Der Slowene deklassierte die Konkurrenz mit Flügen auf 142,5 und 141,5 m.

Video «Ammann springt weiter hinterher» abspielen

Ammann springt weiter hinterher

1:45 min, aus sportaktuell vom 10.12.2016

Sendebezug: SRF info, sportlive, 10.12.2016, 14:45 Uhr