Wintersport: Gasparin dank guter Schiessleistung 7.

Selina Gasparin erreichte in Oberhof (De) über 12,5 km ihr bestes Saisonergebnis. Die 32-jährige Engadinerin klassierte sich beim Sieg der Tschechin Gabriela Koukalova im 7. Rang. Hier gehts zu den Wintersport-News des Tages.

Video «Gasparin mit Saisonbestleistung» abspielen

Gasparin mit Saisonbestleistung

0:19 min, vom 8.1.2017
  • Selina Gasparin und Benjamin Weger laufen im Biathlon in die Top 10
  • Rico Peter fährt im 4er-Bob am Podest vorbei
  • Tim Hug verpasst die Top 20

Biathlon: Saisonbestresultat für Gasparin

Selina Gasparin traf beim Massenstartrennen in Oberhof nur beim vorletzten der insgesamt 20 Schüsse nicht ins Schwarze. Auf der Loipe machte die Schweizer Teamleaderin während des dritten Rennens innerhalb von drei Tagen nicht mehr den frischesten Eindruck. Erst einmal, beim Verfolgungsrennen von Pokljuka Mitte Dezember, hatte Gasparin in diesem Winter zuvor als Zehnte einen Top-10-Platz erreicht. Der Sieg ging an die Weltcup-Leaderin Koukalova, die zweite Schweizerin Lena Häcki lief auf Rang 22.

Biathlon: Weger zum 3. Mal in den Top 10

Benjamin Weger erreichte seinen dritten Top-10-Platz in diesem Weltcup-Winter. Der 27-jährige Walliser überquerte die Ziellinie beim Massenstartrennen über 15 km nach nur einem Schiessfehler als Zehnter. Der Sieg ging an den Deutschen Simon Schempp vor dessen Landsmann Erik Lesser und dem Franzosen Martin Fourcade. Die ersten drei waren durch lediglich vier Zehntelsekunden getrennt. Für Schempp war es der elfte Weltcupsieg.

Video «Weger erneut in den Top 10» abspielen

Weger erneut in den Top 10

0:20 min, vom 8.1.2017

Bob: Peter fährt am Podest vorbei

Nachdem beim Bob-Weltcup in Altenberg (De) im 2er-Bob noch Francesco Friedrich triumphiert hatte, ging der Sieg am Sonntag im grossen Schlitten an seinen Landsmann Johannes Lochner. Der 26-Jährige feierte seinen ersten Weltcup-Sieg. Rico Peter, der einzige Schweizer am Start, wurde mit 0,92 Sekunden Rückstand 5. und verpasste das Podest um 0,25 Sekunden. Der Aargauer vergab eine bessere Klassierung im 1. Lauf. Im 2. Durchgang fuhr Peter die drittschnellste Zeit, vermochte sich aber rangmässig nicht mehr zu verbessern.

Nordische Kombination: Hug kann sich nicht steigern

Beim Weltcup der Nordisch-Kombinierer in Lahti (Fi) verpasste Tim Hug einen Platz unter den ersten 20. Nach Rang 21 im Springen büsste der 29-Jährige auf der Loipe 5 Positionen ein. Der Sieg ging an den Deutschen Fabian Riessle, der sich vor seinen Landsmännern Eric Frenzel und Johannes Rydzek durchsetzte. Es war bereits der 4. Dreifach-Triumph des DSV-Team in diesem Winter.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 08.01.17, 11:30 Uhr