Wintersport-News: Schweizer Skispringer auf Platz 8

Die Schweizer haben beim Team-Springen von Willingen erwartungsgemäss nicht mit den stärksten Nationen mithalten können. Hier geht's zu weiteren Wintersport-News.

Ammann Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Sprang 129 Meter weit Simon Ammann in Willingen. Imago

Für die Schweizer Skispringer hat beim Teamwettkampf in Willingen der 8. Platz resultiert. Simon Ammann (129 m), Gregor Deschwanden (116,5 m), Luca Egloff (120,5 m) und Kilian Peier (94 m) liessen einzig Russland hinter sich. Gewonnen wurde der Wettkampf von Deutschland vor Norwegen und Österreich. Die Tagesbestweite realisierte Severin Freund (De) mit 149 Metern. Das Springen wurde wegen starkem Wind nach dem ersten Durchgang abgebrochen und gewertet.

Rodeln: Ein Saison-Bestresultat

Martina Kocher, in der letzten Saison Sechste im Gesamtweltcup, schaffte im 7. Rennen des Winters endlich zum ersten Mal den Sprung unter die besten 10. Die 30-Jährige büsste 0,896 Sekunden auf die Bestzeit von Tatjana Iwanowa ein. Die Russin siegte vor den Deutschen Tatjana Hüfner und Natalie Geisenberger.

Bob: Solide Leistung von Peter

Der Schweizer Viererbob hat in Lake Placid das Podest nur um 6 Hundertstel verpasst. Rico Peter und seine Crew mussten sich mit Platz 5 zufrieden geben. Den Sieg holte sich in überlegener Manier der Deutsche Maximilian Arndt. Er übernahm damit auch gleich die Führung im Weltcup.

Biathlon: Kein Schweizer Exploit

Die Schweizer Biathlon-Männer verpassten in Ruhpolding in der Verfolgung über 12,5 km die Spitzenplätze. Serafin Wiestner klassierte sich als Bester des Teams auf Rang 33. Jeremy Finello wurde 41., Benjamin Weger 45. Gewonnen wurde das Rennen vom Österreicher Simon Eder vor dem Franzosen Martin Fourcade und dem Tschechen Michal Slesinger.

In der 10-km-Verfolgung der Frauen blieb für Selina Gasparin der erhoffte Sprung in die Top 20 aus. Die Schweizer Teamleaderin leistete sich bei jeder der vier Scheiben einen Schiessfehler und wurde nur 37. Die Deutsche Laura Dahlmeier feierte einen Heimsieg.

Snowboard: Zogg/Caviezel knapp neben dem Podest

Die Schweizer Alpin-Snowboarder haben beim Team-Parallelslalom in Bad Gastein (Ö) den Sprung aufs Podest knapp verpasst. Julie Zogg und Dario Caviezel beendeten den Wettkampf auf Platz 4. Die beiden Sotschi-Medaillengewinner Patrizia Kummer und Nevin Galmarini, die Sieger des letzten Jahres, wurden Sechste. Der Sieg ging an die Einheimischen Sabine Schöffmann/Alexander Payer.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 09.01.2016, 22:20 Uhr.