Zum Inhalt springen
Inhalt

Aussenseiter drehen Partie Fehlstart für Favoriten Russland und USA

Im Eishockey-Turnier gab es zwei Überraschungen: Slowakei düpiert Russland, Slowenien die USA.

Gleich zum Start des Eishockey-Turniers stolpern in der Gruppe B die ersten Favoriten. Die USA verloren gegen Slowenien mit 2:3 nach Verlängerung. Russland musste gegen die Slowakei ebenfalls mit 2:3 als Verlierer vom Eis. Beide Aussenseiter lagen zwischenzeitlich zurück.

Russland nur im 1. Drittel in Front

Die Russen erwischten einen guten Start. Nach 4 Minuten führten die «Olympic Athlete of Russia» dank Toren von Wladislaw Gawrikow und Kirill Kaprisow mit 2:0. Doch die Slowaken antworteten prompt und schossen in der 17. Minute den Anschlusstreffer durch Peter Olvecky. Nur 110 Sekunden später traf Martin Bakos zum Ausgleich.

Für die Entscheidung sorgte Peter Ceresnak in der 49. Minute und machte so die Überraschung perfekt.

USA kassiert Ausgleich kurz vor Schluss

Die USA hingegen führten gegen Slowenien praktisch die ganze Spielzeit über. In der 33. Minute erzielte Jordan Greenway das 2:0. Die Slowenen schlugen im 3. Drittel zu, Jan Urbas traf zum 1:2 und knapp eine halbe Minute vor Schluss erzwang Jan Mursak mit seinem Tor die Verlängerung.

Dort fiel die Entscheidung 38 Sekunden nach Beginn der Overtime. Erneut war es Mursak, der mit seinem zweiten Treffer zum Matchwinner avancierte.

Sendebezug: SRF, laufende Berichterstattung Olympia

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.