Zum Inhalt springen

Im Turnier angekommen Erste Siege für Genf und Aarau

Beide Schweizer Teams feiern am Donnerstag ihren ersten Sieg im olympischen Curling-Turnier.

Legende: Video Zusammenfassung Schweiz-USA abspielen. Laufzeit 1:38 Minuten.
Vom 15.02.2018.

Das Frauen-Team des CC Aarau mit Skip Silvana Tirinzoni zitterte sich zu einem 6:5-Sieg über die USA. Die Schweiz lag die gesamte Spielzeit in Führung, konnte sich aber nie entscheidend absetzen. Mit dem letzten Stein hätte US-Skip Nina Roth ein Zusatz-End herbeiführen können, verpasste aber den benötigten Double-Takeout.

Für das Frauen-Team war es nach der Niederlage vom Mittwoch gegen China im zweiten Spiel der erste Sieg am olympischen Turnier. In den nächsten beiden Tagen treffen die Curlerinnen des CC Aarau auf Südkorea und danach auf Schweden.

Männer schlagen gefährliche Dänen

Nach den Niederlagen gegen den Medaillenanwärter Grossbritannien und Aussenseiter Italien haben die Männer um Skip Peter De Cruz Dänemark 9:7 geschlagen. Die Dänen sind das wohl am wenigsten berechenbare Team des Turniers. In den letzten 4 Jahren stiegen sie zweimal aus der A-EM ab, andererseits standen sie 2016 im Final der WM in Basel.

Valentin Tanner, Peter De Cruz, Claudio Pätz und Benoît Schwarz notierten die wichtigsten Punkte im Match gegen die Dänen mit einem Dreierhaus im 4. End sowie mit einem Zweier zur 7:4-Führung im 7. End. Mit einem weiteren Zweier im 9. End führten sie die Entscheidung herbei.

Nun gegen Japan

Die nächsten Gegner des Schweizer Quartetts sind Japan am Freitag und die früheren Weltmeister aus Norwegen am Samstag.

Legende: Video Zusammenfassung Schweiz-Dänemark abspielen. Laufzeit 1:00 Minuten.
Vom 15.02.2018.

Sendebezug: Laufende Olympia-Berichterstattung

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.