Zum Inhalt springen
Inhalt

«Molte emozioni» Goggia schnappt sich das Mikrofon und dankt Gisin

Nach ihrem Abfahrtssieg erinnert sich Sofia Goggia an eine grosse Geste ihrer Vorgängerin Dominique Gisin.

Legende: Video Goggia schnappt sich das Mikrofon, dann wird es emotional abspielen. Laufzeit 01:39 Minuten.
Aus PyeongChang 2018 vom 21.02.2018.

Eine Tessiner Kollegin von RSI wurde nach der Frauen-Abfahrt Zeugin eines emotionalen Momentes. Im Zielraum wollte sie die beiden Olympiasiegerinnen Dominique Gisin (2014) und Sofia Goggia (2018) zusammenführen. Doch die Italienerin schnappte sich das Mikrofon und führte das Interview selbst. Es wurde zu einer Dankesrede. Goggia schilderte folgende Anekdote:

Vor vier Jahren habe ich dein Rennen kommentiert. Ich hatte mir im Dezember 2013 in Lake Louise das Kreuzband gerissen. Da sass ich am Flughafen im Rollstuhl und eine Frau klopfte mir auf die Schulter. Ich wusste natürlich schon, dass es Dominique Gisin war. Doch ich kannte sie gar nicht. Sie sagte: ‹Nimm mein Ticket! Du fliegst Business und ich Economy.› Im Februar 2014 kommentierte ich deinen Sieg. Und jetzt stehen wir hier und ich bin Olympiasiegerin. Ich bin überwältigt.
Autor: Sofia Goggia

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.