Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Paaaaaaaatrick Reimer» Kommentatoren rasten komplett aus – zurecht?

Deutschland schreibt gegen Schweden ein Eishockey-Märchen. Für das Kommentatoren-Duo gibt es kein Halten mehr.

An Spannung war der Viertelfinal zwischen Deutschland und Schweden kaum zu überbieten. Nach 90 Sekunden in der Overtime erzielt Patrick Reimer das Golden Goal zum 4:3.

Als der Schiedsrichter nach kurzem Videostudium auf Tor entscheidet, brechen alle Dämme. Auch bei den Eurosport-Kommentatoren gibt es kein Halten mehr.

Gerhard Leinauer und Patrick Ehelechner springen von ihren Sitzen auf und feiern die Riesensensation wie die grössten Fans.

Der Sieg des krassen Aussenseiters gegen den Mitfavoriten ist die grösste Überraschung des olympischen Eishockeyturniers. Für Leinauer und Ehelechner ist klar: auch Siegesschütze Reimer muss besungen werden.

Solch frenetischen Jubel hat man an den diesjährigen Spielen wohl selten gehört. Doch ist er auch angemessen?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Jonathan Fay  (JonathanFay)
    Hopp Russland!!! Russland ist ein Top Team, Deutschland nicht wirklich ein Exot, aber auch kein Top Team - und ich bin kein Russe.
  • Kommentar von Thomas Schoch  (ThomasSchoch)
    Besser als unsere Kommentatoren. Eine Skifahrerin liegt bei der letzten Zwischenzeit 5 Hundertstel hinter der Führenden und beide jubeln im Ziel wie blöd, weil sie.... Silber.... gewonnen hat.
  • Kommentar von Galvin Schmit  (Galschmit)
    Ich habe mir das im TV noch einmal angeschaut. Natürlich darf man so jubeln aber da gingen auch ziemlich arrogante Aussagen über ihre Lippen.