Zum Inhalt springen

Schweizer Olympia-News Zwei Schweizer im Aerials-Final

  • Dimitri Isler und Mischa Gasser haben die Quali in den Aerials erfolgreich überstanden. Am Sonntag geht's um die Medaillen.
  • Marina Gilardoni beendet den Skeleton-Wettkampf auf Rang 11.

Aerials: Schweizer Duo in der Medaillen-Entscheidung

Ein Schweizer Quartett war in der Quali am Start. Mit Dimitri Isler und Mischa Gasser schaffte ein Duo den Sprung in den Final der besten 12 Athleten. Der Kampf um die Medaillen findet am Sonntag ab 12 Uhr Schweizer Zeit statt.

Olympia-Debütant Isler klassierte sich im 1. Quali-Durchgang im 7. Zwischenrang und verpasste damit knapp den direkten Finaleinzug der besten 6. Im 2. Durchgang konnte er sich mit seinem Versuch zwar nicht mehr verbessern. Weil aber nur 2 Konkurrenten mehr Punkte erhielten, reichte ihm der 1. Sprung dennoch zum Finaleinzug.

Im Gegensatz zu Isler verbesserte sich Gasser noch um 2 Positionen. Er rutschte deshalb gerade noch als 12. in den Final. Ausgeschieden sind dagegen Noé Roth und Nicolas Gygax. Die beste Wertung in der Quali gelang Jonathan Lillis (USA).

Skeleton: Kein Diplom-Rang für Gilardoni

Die Schweizerin Marina Gilardoni hat in den Läufen 3 und 4 noch eine Konkurrentin an sich vorbeiziehen lassen müssen. Am Ende wurde sie 11. Bei ihrem Olympia-Debüt vor 4 Jahren in Sotschi hatte Gilardoni den 18. Rang unter 20 Teilnehmerinnen erreicht.

Die Olympiasiegerin kommt wie 2010 und 2014 aus Grossbritannien. Elizabeth Yarnold sicherte sich dank der Bestzeit im 4. Lauf wie in Sotschi Gold. Die deutsche Topfavoritin Jacqueline Lölling, nach 2 Durchgängen in Front, musste sich mit Silber begnügen. Bronze ging an Laura Deas (Gb).

Sendebezug: SRF, laufende Olympia-Berichterstattung

Legende: Video Gilardonis Läufe reichen nicht für Top 10 abspielen. Laufzeit 3:05 Minuten.
Vom 17.02.2018.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Sahli (sahliu)
    Mischa Gasser beweist,dass auch ein Sportler aus dem Mittlland etwas erreichen kann. Als Berner/Solothurner und Mitglied des Ski Clubs Bern berweist er, dass mit Wille viel erreicht werden kann. Sicher, der SCBern als Stammclub ist nur ein kleines Puzzel in diesem Erfolg. Grösster Anteil hat sein Trainer, aber der SCBern als mittelländer Ski Club ist stolz ein soöches Mitglied in seinedn Reihen zu wissen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen