Zum Inhalt springen

Header

Selina Gasparin (r.) und ihre Schwester Aita.
Legende: In Südkorea am Start Selina Gasparin (r.) und ihre Schwester Aita. Keystone
Inhalt

Selektion für Pyeongchang Swiss Olympic nominiert zehn Biathleten

Je fünf Biathletinnen und Biathleten stehen im Swiss-Olympic-Team für die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang 2018.

Angeführt wird die Schweizer Equipe von Selina Gasparin, die vor vier Jahren in Sotschi Olympia-Silber gewonnen hat, sowie von Benjamin Weger. Beide werden zum dritten Mal an Olympischen Spielen teilnehmen.

Bei den Frauen wurden neben der Teamleaderin auch deren jüngere Schwestern Aita und Elisa Gasparin sowie Lena Häcki und Irene Cadurisch selektioniert. Dem Männer-Team in Südkorea werden neben Weger auch Mario Dolder, Serafin Wiestner, Jeremy Finello und Martin Jäger angehören, wobei Letzterer als Ersatz für die Staffel vorgesehen ist.

Neben Einzel- und Staffelrennen wird es in Pyeongchang erneut einen Mixed-Staffel-Wettbewerb geben. In diesem treten pro Nation je zwei Frauen und zwei Männer an.

Video
Elisa Gasparin realisiert in Antholz ihr Karriere-Bestergebnis
Aus sportaktuell vom 18.01.2018.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marcel Faeh  (mafa22)
    10 Biathleten - gahts no? Ausser Selina und Weger (sehr schwankend von top bis flop) was sind die anderen für Nobodies - und die gehen nach Korea? Komische Entscheidung.
    1. Antwort von ale fcb  (Kaboum)
      Zum Glück kann man eine Staffel alleine laufen.
    2. Antwort von Marcel Burkhalter  (Marcupilami)
      Ein Beispiel. Lena Häcki ist wohl die Zukunftshoffnung im Schweizer Biathlon. Sie ist mehrfache Juniorinnenweltmeisterin und sollte jetzt unbedingt Olympiaerfahrung sammeln. Spätestens in 4 Jahren wird sie die Teamleaderin sein und mit ihrem Potential können wir von ihr noch viel schöne Erfolge erleben.
    3. Antwort von Daniela Hiltbrand  (Nela)
      ....... Lena Häcki hat in einem der ersten Saisonrennen die GANZE Olympiaselektin geschaft! Bitte keine Kommentare schreiben, wenn man die Sportart gar nicht verfolgt und kennt, Sie Nobodie.......
    4. Antwort von Daniele Röthenmund  (gerard.d@windowslive.com)
      Also Herr Burkhalter was sie hier schreiben stimmt einfach nicht. Lena Häcki hat keinen einzigen WM Titel bei den Junioren errungen. 2 mal stand Ihr Hanna Öberg im Weg, weil diese am Schiesstand viel besser wahr. Lena Häcki wurde 2 mal Vizeweltmeisterinnen im Sprint und dem Nachfolgenden Verfolger.