Brasilien überwindet das Trauma

Brasilien hat das olympische Fussball-Turnier erstmals gewonnen und sich damit das wichtigste Gold gesichert. Der Gastgeber schlug Deutschland im Final nach Elfmeterschiessen.

Video «Brasiliens Fussballer rehabilitieren sich» abspielen

Brasiliens Fussballer rehabilitieren sich

3:45 min, vom 21.8.2016
  • Neymar trifft im Spiel und versenkt den letzten Penalty
  • Brasiliens Palmarès ist komplett: 5 Mal Weltmeister, 8 Mal Copa-Sieger, 1 Mal Olympiasieger (nach 3 Mal Silber und 2 Mal Bronze)

Im 4. Anlauf hat es geklappt: Nach den Final-Pleiten 1984, 1988 und 2012 holt Rekord-Weltmeister Brasilien erstmals Olympia-Gold im Fussball. Neymar und Co. nahmen dabei auch eine Art moralische Revanche für die 1:7-Schmach im WM-Halbfinal vor 2 Jahren. Auch wenn von jenem denkwürdigen Spiel am Samstagabend Ortszeit nur ein Akteur im Einsatz stand: Der Deutsche Matthias Ginter.

«  Danke Gott für diesen glücklichen Moment. Aber jetzt muss ich etwas loswerden: Ich habe entschieden, nicht mehr Captain des Nationalteams zu sein. »

Neymar

Geschichte schrieben diesmal andere. Ausgerechnet Neymar, der damals verletzt gefehlt hatte, avancierte zur grossen Figur. Im Penaltyschiessen verwandelte er den entscheidenden letzten Versuch. Zuvor hatte Nils Petersen als einziger Schütze vergeben.

Video «Neymars Traumfreistoss ins deutsche Herz» abspielen

Neymars Traumfreistoss ins deutsche Herz

1:38 min, vom 20.8.2016

Neymar zaubert – Meyer kontert

Neymar war schon über die gesamte Spieldauer der Aktivposten im brasilianischen Team gewesen. In der 26. Minute brachte er die «Seleçao» mit einem Traumtor in Front: Der Barcelona-Star zirkelte einen Freistoss via Latte ins Netz. Danach spielten aber über weite Strecken vor allem die Deutschen.

Max Meyer bestrafte die brasilianische Passivität nach einer Stunde. Der Captain der DFB-Auswahl schloss eine schöne Kombination mit einem platzierten Schuss ab. Der Ausgleich war verdient. Denn gleich 3 Aluminium-Treffer (11./31./35.) hatte das Team von Coach Horst Hrubesch zu beklagen.

Video «Meyer kann für Deutschland ausgleichen» abspielen

Meyer kann für Deutschland ausgleichen

0:54 min, vom 20.8.2016

Weverton hat das bessere Ende für sich

Erst gegen Ende der regulären Spielzeit kamen die Brasilianer besser auf. Das 2:1 lag in der Schlussviertelstunde richtiggehend in der Luft. Die wirblige Offensive um Neymar, Luan, Gabriel Jesus und Gabriel Barbosa brachte den Ball jedoch nicht an Goalie Timo Horn vorbei. Die Deutschen verlegten sich aufs Kontern. Meyer (85.) verzog. Julian Brandt (97.) verfehlte das Tor mit einer Direktabnahme. Felipe Anderson (106.) scheiterte mit der besten brasilianischen Chance in der Verlängerung Keeper Horn.

Es war jedoch dessen Antipoden Weverton beschieden, zum Helden aufzusteigen. Er parierte Petersens Penalty, nachdem er zuvor bereits mehrmals die richtige Ecke gewählt hatte. Im Nachgang erklärte Neymar noch seinen Rücktritt als Captain des Nationalteams. Die Freude über den Finalsieg dürfte diese Nachricht in Brasilien jedoch in den Hintergrund treten lassen.

Neymar dankt Gott

Video «Neymar mit dem krönenden Schlusspunkt im Penaltyschiessen» abspielen

Neymar mit dem krönenden Schlusspunkt im Penaltyschiessen

2:03 min, vom 21.8.2016

Sendebezug: Laufende Olympia-Berichterstattung