Zum Inhalt springen
Inhalt

Rio 2016 Leichtgewichts-Vierer holt Olympiasieg

Ziel erreicht: Der Schweizer Leichtgewichts-Vierer mit Gyr/Niepmann/Schürch/Tramèr hat in Rio die angestrebte Goldmedaille gewonnen. Das Quartett setzte sich vor Mitfavorit Dänemark und Frankreich durch.

  • Der Favoritenrolle gerecht geworden: Gyr/Niepmann/Schürch/Tramèr holen das erste Olympia-Gold für die Schweizer Ruderer seit Xeno Müller und den Gebrüdern Gier in Atlanta 1996.
  • Es ist die erste Schweizer Olympia-Medaille im Rudern seit 2000 (Silber von Xeno Müller).
  • Gyr/Niepmann/Schürch/Tramèr gewinnen nach Heidi Diethelm Gerber (Bronze) und Fabian Cancellara (Gold) die 3. Schweizer Medaille in Rio.
Schön, wenn man ein Ziel erreichen kann. Unser Ziel war ja nicht klein.
Autor: Simon Niepmann

Es war eine Medaille mit Ansage: Vier Jahre nach dem enttäuschenden 5. Rang in London kürte sich der Schweizer Leichtgewichts-Vierer zum Olympiasieger. «Es ist unglaublich schön, wenn man ein Ziel erreichen kann. Und unser Ziel war ja nicht klein», sagte Simon Niepmann nach dem Triumph.

Legende: Video Die letzten Meter zu Olympia-Gold abspielen. Laufzeit 00:48 Minuten.
Aus Rio 2016 vom 11.08.2016.

Mario Gyr, Niepmann, Simon Schürch und Lucas Tramèr hatten dem Unterfangen «Olympia-Gold» alles untergeordnet und nie einen Hehl daraus gemacht, dass in Rio nur der Sieg zählt. Und das Schweizer Quartett hielt Wort: Nach einem mässigen Start mit Rang 3 im Vorlauf konnten sich die Schweizer stetig steigern. Mit Bestzeit im Halbfinal untermauerten sie ihre Favoritenrolle für den Final.

Verhaltener Start – bei Halbzeit in Führung

Gyr, Niepmann, Schürch und Tramèr starteten wie erwartet verhalten ins grosse Medaillenrennen. Nach einem Viertel der Strecke lag das Quartett knapp hinter den Dänen. Doch bei Halbzeit hatten die Schweizer den Rückstand wettgemacht und die Führung übernommen. Diese bauten sie bis ins Ziel kontinuierlich aus und liessen keine Zweifel am Sieg aufkommen.

Legende: Video Niepmann findets «einfach schön», Tramer «unglaublich» abspielen. Laufzeit 02:23 Minuten.
Aus Rio 2016 vom 11.08.2016.

Neuseeland früh geschlagen

Die Weltmeister und zweifachen Europameister distanzierten die zweitplatzierten Dänen nach den 2000 m um 1,46 Sekunden. Bronze ging an Frankreich. Die Neuseeländer, die Ende Mai auf dem Rotsee noch vor den Schweizern gewonnen hatten, fielen früh aus der Entscheidung und mussten sich mit Rang 5 begnügen.

3. Schweizer Medaille in Rio

Für die Schweizer Delegation in Rio ist es die zweite goldene Auszeichnung nach jener von Fabian Cancellara am Vortag und die insgesamt dritte Medaille nach Bronze von Heidi Diethelm Gerber im Schiessen.

Sendebezug: Laufende Olympia-Berichterstattung

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Nik Hess (Nikarin)
    Hallo SRF, Die Olympischen Spiele sind für uns Expats immer von sehr hohem Stellenwert. Die lokalen Sender bringen uns unsere Landsleute nur sporadisch auf den Bildschirm. Wir möchten aber am Geschehen dabeisein und wenn man dann auf's SRF.CH zugreifen will, dann wird man mit dem DIESES VIDEO IST AUS URHEB... abgewiesen. Leider müssen wir uns dann von unseren Familien in der Schweiz sagen lassen, was gelaufen ist...mit 8h Verzug. Schade, im heutigen Zeitalter der Unbegrenztheit. Hopp Schwiiz!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ibi Tschibi (Ibitschibi@gmx.net)
    Wie geht es den Medaillengewinnern Tage nach Ihrem Wettkampf? Liebes SRF solche Berichte würden mich sehr interessieren! Wie stufen Sie Ihren Erfolg ein paar Tage danach ein. Was haben Sie inzwieschen erlebt in Rio... Leider hört man seither kein Wort mehr von Ihnen. Ich finde das drumherum genau so spannend wie der Wettkampf selber... Wie geht es unseren Goldhoffnungen Nino Schurter und Jolanda Näff? Ich möchte mehr von der Olympiade und den Schweizer Athleten in der Vorbereitung sehen! Merci
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von marlene Zelger (Marlene Zelger)
    Jetzt drittelets. Bald werden auch Hingis/Baczinsky Gold holen. Hoffen wir doch!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen