Olympia-News: Jeter nicht in Rio

Die Amerikanerin Carmelia Jeter muss für die Olympischen Spiele passen. Und: Xenia Knoll erhält eine Ausnahmebewilligung für Rio.

Video «Carmelia Jeter verpasst Olympia» abspielen

Carmelia Jeter verpasst Olympia

0:16 min, vom 1.7.2016

US-Sprinterin Carmelita Jeter wird die Olympischen Spiele verpassen. Die 36-Jährige musste wegen einer Oberschenkelverletzung für die US-Trials in Eugene Forfait erklären. Jeter gewann 2012 in London Gold mit der Staffel, Silber über 100 m und Bronze über 200 m.

Alle von Swiss Olympic selektionierten Tennisspieler stehen auf der Teilnehmerliste des Internationalen Tennisverbands. Xenia Knoll, die mit Timea Bacsinszky ein Doppel bilden wird, brauchte eine Ausnahmebewilligung, da sie nicht genügend Fed-Cup-Einsätze hatte. Diese wurde ihr gewährt. Roger Federer, Stan Wawrinka, Belinda Bencic und Bacsinszky treten in Rio im Einzel an. Neben Bacsinszky/Knoll sind die Duos Hingis/Bencic und Federer/Wawrinka für die Doppel vorgesehen.
Dem russischen Ruder-Doppelvierer wird die Olympia-Qualifikation aberkannt, weil einer der Athleten gedopt hatte. Sergej Fedorowzew sei positiv auf die verbotene Substanz Trimetazidin getestet worden, teilte der Ruder-Weltverband (FISA) mit. Den Olympia-Startplatz erbt Neuseeland.