2. Gold-Medaille: Hug doppelt im Marathon nach

Nach seinem Triumph über 800 m gewinnt Marcel Hug auch im Marathon Gold. Es ist bereits seine 4. Medaille in Rio. Manuela Schär verpasst derweil Edelmetall knapp.

Video «Marcel Hug gewinnt seine zweite Goldmedaille» abspielen

Marcel Hug gewinnt seine zweite Goldmedaille

0:56 min, vom 18.9.2016

Auf die langersehnte Gold-Premiere an Paralympischen Spielen liess Marcel Hug im Marathon gleich noch einen 2. Vollerfolg folgen. Mit einer Zeit von 1:26,16 und einer Sekunde Vorsprung auf Kurt Fearnley gewann der Thurgauer den letzten Event in Rio.

Früh schon konnte Hug mit dem Australier ausreissen und die Konkurrenz am Ende um knapp 4 Minuten und mehr distanzieren. Es ist bereits die 4. Medaille an diesen Spielen für den Rollstuhlsportler, die 8. ingesamt. Während Heinz Frei auf den 17. Schlussrang fuhr, schaffte es Tobias Lötscher nicht ins Ziel.

Hug: «Mein Ziel war eine Goldmedaille, jetzt habe ich zwei»

1:32 min, vom 18.9.2016

Schär verpasst das Podest

Erneut knapp an den Medaillen vorbeigerasselt war Manuela Schär. Die Zentralschweizerin konnte sich im Marathon bis zum Schluss in der Spitzengruppe behaupten, musste sich im Ziel allerdings um 2 Sekunden geschlagen geben und sich mit Rang 6 begnügen.

Die 2. Schweizerin im Starterfeld, Sandra Graf, fuhr mit persönlicher Bestleistung auf den 8. Platz. Der Sieg ging an die Chinesin Lihong Zou, die sich im Schlusssprint gegen die amerikanische Favoritin Tatyana McFadden durchsetzte.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zu den Paralympics