9:0-Sieg der USA gegen die Schweiz

Nach zwei Spielen wartet die Schweizer Eishockey-Nati der Frauen an Olympia noch auf den ersten Torerfolg: Nach dem 0:5 gegen Kanada gingen die Schweizerinnen gegen die USA mit einer 0:9-Niederlage vom Eis.

Der Klassenunterschied war enorm: Gegen die USA brachten die Schweizerinnen nur 10 Schüsse auf das gegnerische Tor. Gleichzeitig musste Torhüterin Florence Schelling 44 Paraden zeigen, um eine noch höhere Niederlage zu verhindern - gegen Kanada waren es gar deren 64 gewesen.

Das Team von René Kammerer vermochte nur in den ersten 9 Minuten mit dem hochkarätigen Gegner mitzuhalten. Dann schufen die Amerikanerinnen die Vorentscheidung mit drei Treffern innert 55 Sekunden. Amanda Kessel zeichnete sich mit einem Dreierpack aus.

Jetzt gegen Finnland

Das abschliessende Gruppenspiel bestreitet die Schweiz am Mittwoch um 09:00 Uhr gegen Finnland. Gegen die Finninnen kämpfen die Schweizerinnen voraussichtlich um Platz 3 und damit eine etwas bessere Ausgangslage für die Viertelfinals.