Derungs und Könz direkt im Slopestyle-Final

Die Snowboarderinnen Isabel Derungs und Elena Könz haben sich souverän für den Slopestyle-Final qualifiziert. Bei den Männern hingegen verpassten Lucien Koch und Jan Scherrer die direkte Qualifikation.

Derungs zeigte in der Qualifikation zwei starke Läufe und gewann ihren Heat mit 87,50 Punkten. Damit qualifizierte sich die Zürcherin direkt für den Slopestyle-Final der besten 12 vom Sonntag.

Elena Könz reichte ein ausgezeichneter erster Durchgang, um sich die Final-Teilnahme zu sichern. Sie klassierte sich schliesslich in ihrer Gruppe mit 86,25 Punkten auf Platz 3.

Sina Candrian verpasste als 9. die direkte Final-Teilnahme. In den Halbfinals vom Sonntag erhält die Flimserin eine zweite Chance, sich für die Medaillen-Entscheidung zu qualifizieren.

Auch Koch und Scherrer mit Umweg

Lucien Koch gelang in beiden Quali-Durchgängen kein sauberer Lauf. Der 18-Jährige belegte in seinem Heat den 12. Platz. Jan Scherrer zeigte einen ansprechenden 1. Lauf. Die 74,50 Punkte reichten aber ebenfalls nicht für einen Platz in den Top 4.

Die beiden Olympia-Neulinge erhalten am Samstag im Halbfinal erneut eine Chance, sich für den Final zu qualifizieren. Voraussetzung dazu wird eine Klassierung unter den besten Vier sein.

Kurzfristige Modusänderung

Ursprünglich wären Scherrer und Koch mit ihren Plätzen 10 und 12 ausgeschieden. Das IOC entschloss sich aber kurzfristig zu einer Modus-Änderung. Die Verbände hatten sich beklagt, da erste Athleten noch vor der offiziellen Eröffnung der Olympischen Spiele am Freitag aus der Entscheidung gefallen wären.