Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Olympia ohne Philippe Furrer («sportaktuell», 30.01.2014) abspielen. Laufzeit 00:11 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 30.01.2014.
Inhalt

Sotschi Furrer gibt Forfait für Olympia

Die Anzeichen haben sich in den letzten Wochen verdichtet, jetzt ist es definitiv: SCB-Verteidiger Philippe Furrer wird aufgrund der Folgen seiner Nackenverletzung nicht an den Olympischen Spielen in Sotschi dabei sein.

Wie der Bund in seiner Donnerstagsausgabe berichtet, wird Philippe Furrer definitiv nicht mit der Schweizer Eishockey-Nati nach Sotschi fliegen. Furrer, der zusammen mit Martin Plüss und Ryan Gardner als dritter SCB-Spieler für die Olympischen Spiele nominiert worden war, laboriert seit Wochen an Problemen mit der visuellen Wahrnehmung.

Sotschi kommt zu früh

Trotz gesundheitlicher Fortschritte sei der 28-Jährige noch bei weitem nicht bereit, um das Mannschaftstraining wieder aufnehmen zu können. Für die letzten beiden Liga-Spiele steht Furrer dem serbelnden Meister damit ebenso wenig zur Verfügung wie Nati-Trainer Sean Simpson für Sotschi.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.