«Magnific» - Graubünden trumpft in Sotschi gross auf

Die Bündner räumen bei den Olympischen Spielen in Sotschi im grossen Stil ab. Bereits 3 Gold- und 1 Silbermedaille gehen aufs Konto der «Grischun»-Athleten. Da kann selbst Gastgeber Russland nicht mithalten.

Video «Sotschi 2014: «Rumantschia» trumpft gross auf (sotschi momente, 14.02.2014)» abspielen

«Rumantschia» trumpft gross auf (sotschi aktuell, 14.02.2014)

2:02 min, aus Sotschi-Clip vom 15.2.2014

Doppelgold für Dario Cologna im Langlauf, Gold für Sandro Viletta in der Super-Kombination und Silber für Selina Gasparin im Biathlon. Die Bündner Athleten schreiben in Sotschi derzeit ihr ganz eigenes Olympia-Märchen.

Die Bündner liegen im Medaillenspiegel vor den Russen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «Rumantschia» Die Bündner lägen im Medaillenspiegel vor den Russen. SRF

Selbst Russland mit seinen 143,5 Millionen Einwohner hat momentan gegenüber Graubünden (194'000 Einwohner) das Nachsehen. Zwar hat der Gastgeber insgesamt bereits 12 Medaillen gewonnen, allerdings sind nur zwei davon golden. Im fiktiven Medaillenspiegel läge «Rumantschia» auf Rang 6 und damit auch vor Nationen wie Österreich, China oder Frankreich. Magnific!