Riesenslalom-Gold für Christoph Kunz

Zum Abschluss der alpinen Wettbewerbe kann die Schweizer Paralympics-Delegation doch noch die erste Medaille bejubeln. Christoph Kunz holte in Sotschi Gold im Riesenslalom der Monoskifahrer.

Video «Paralympics: Gold an Christoph Kunz («sportaktuell»)» abspielen

Paralympics: Gold an Christoph Kunz («sportaktuell»)

2:39 min, vom 15.3.2014

Christoph Kunz setzte sich vor Corey Peters aus Neuseeland durch. Bronze ging an den Österreicher Roman Rabl. Für den 31-jährigen Berner ist es nach Abfahrts-Gold vor 4 Jahren der 2. Olympiatitel. In Vancouver hatte Kunz zudem im Riesenslalom Silber geholt.

Interview mit Christoph Kunz (15.03.14)

2:05 min, vom 15.3.2014

Kunz nach Gold «überglücklich»

Damit holten die Schweizer Alpinen im letzten Rennen doch noch eine Medaille. «Es ist nie einfach, wenn das ganze Team lange Zeit ohne Erfolg bleibt, aber ich wusste, dass ich im letzten Rennen noch eine gute Chance haben würde», so Kunz nach seinem Sieg. «Ich bin überglücklich. Dass es noch zu Gold gereicht hat, ist natürlich grossartig», so der 31-Jährige.

Diplom für Pfyl

Bei den Stehenden holte Thomas Pfyl mit dem 5. Rang sein zweites Diplom. Für einen persönlich guten Paralympic-Abschluss sorgte Robin Cuche. Der erst 15-Jährige erreichte bei seinem zweiten Rennen den starken 12. Rang.