Slopestyle: Die «Hammer-Show» der coolen Jungs

Mit Elias Ambühl und Kai Mahler hat die Schweiz im Ski-Slopestyle zwei heisse Eisen im Feuer. Die ganz grossen Favoriten indes stammen aus den USA.

Elias Ambühl Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Medaillenanwärter Die Trickkiste von Elias Ambühl und seinen Teamkollegen ist prall gefüllt. Keystone

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie die Slopestyle-Qualifikation der Männer am Donnerstag ab 07:20 Uhr im Sotschi Player oder live auf SRF zwei.

«Wir werden eine Hammer-Show bieten», ist Freestyle-Trainer Misra Noto überzeugt. Er räumt primär den in der Big-Air-Szene etablierten Elias Ambühl (21) und Kai Mahler (18) gute Chancen ein, auch beim Slopestyle-Spektakel ein entscheidendes Wort mitzureden. Ihre Trickkiste sei ausreichend gefüllt.

Mahler mit neuem Sprung

«Ambühl ist routiniert genug, um sein Programm den jeweiligen Verhältnissen anzupassen», erklärt Noto. «Und Mahler beherrscht inzwischen ein neues Flugmanöver». Für den «Switch Double Misty 1620», einen rückwärts angefahrenen Doppel-Salto mit viereinhalb Schrauben, ist er jedoch auf eine genug hohe Schanze angewiesen.

Mit Fabian Bösch und Luca Schuler starten noch zwei weitere junge Schweizer in der Qualifikation. Für beide wäre allerdings schon eine Final-Teilnahme ein schöner Erfolg.

Starkes US-Team

Die Favoriten kommen aus den USA: Das Niveau des Teams ist so hoch, dass Weltmeister Tom Wallisch in der nationalen Qualifikation scheiterte. Auch den Schweden Henrik Harlaut haben viele Experten auf der Rechnung.

Video ««Udatschi» mit Elias Ambühl» abspielen

«Udatschi» mit Elias Ambühl

2:45 min, aus sotschi aktuell vom 12.2.2014