Winterspiele für Svindal zu Ende

Aksel Svindal wird in Sotschi den Riesenslalom vom Mittwoch nicht bestreiten. Der 31-Jährige leide an Allergie-Problemen, teilte der norwegische Verband mit. Die Olympischen Spiele sind für den Allrounder damit beendet.

Aksel Svindal. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Enttäuscht Aksel Svindal muss ohne Medaille aus Sotschi abreisen. Reuters

«Diese Probleme machen mich körperlich müde. Ich denke, es ist das Beste, abzureisen und mich zu erholen. Ich muss meine Kräfte für den Rest der Saison einteilen», erklärte Svindal die Entscheidung.

In der Weltcup-Gesamtwertung liegt er auf Platz 2, nur 58 Punkte hinter dem führenden Österreicher Marcel Hirscher.

Erstmals seit 8 Jahren ohne Edelmetall

Der Norweger wird Sotschi bereits am Dienstag verlassen und damit den Riesenslalom vom Mittwoch verpassen. Vor 4 Jahren hatte er in Vancouver in dieser Disziplin Bronze geholt.

Die Olympia-Abfahrt von Svindal (Sotschi direkt, 9.2.14)

2:11 min, aus Sotschi-Clip vom 9.2.2014

Für den Skandinavier gehen die Winterspiele in Russland damit nicht nur abrupt, sondern auch enttäuschend zu Ende. Als einer der grossen Favoriten war Svindal in der Abfahrt (4.) und im Super-G (7.) leer ausgegangen. In der Super-Kombination reichte es nur zu Rang 12. Ohne Edelmetall war er bei Olympia oder einer WM letztmals 2006 in Turin geblieben.