Zum Inhalt springen
Inhalt

2. Runde in Cincinnati Djokovic weiter, Zverev out

Der Serbe lässt Mannarino nach verlorenem Startsatz keine Chance, die deutsche Weltnummer 4 unterliegt Robin Haase.

Novak Djokovic hat auch das vierte Duell gegen Adrian Mannarino für sich entschieden und steht im Achtelfinal des ATP-Masters in Cincinnati. Die serbische Weltnummer 10 gestand dem Franzosen nach verlorenem Startsatz nur noch drei Games zu – 4:6, 6:2, 6:1.

Mannarino (ATP 28) konnte sich damit trösten, den schönsten Punkt des Spiels gewonnen zu haben. Der Linkshänder bewies dabei Kreativität und Wendigkeit, profitierte aber auch von einem missratenen Volley Djokovics:

Zverevs Sorgenturnier

Eine weitere Enttäuschung erlebte hingegen Alexander Zverev: Die Weltnummer 4 unterlag dem Niederländer Robin Haase (ATP 55) 7:5, 4:6, 5:7. Der Deutsche zeigte sich vor allem bei Breakbällen anfällig, Haase nahm ihm bei 6 von 7 Möglichkeiten den Service ab.

Für Zverev, die Nummer 2 des Turniers, hält damit die Durststrecke in Cincinnati an. Hier gewann er noch nie ein Spiel im Hauptfeld. Und es ist das zweite überraschende Out in Folge: Am Freitag war der Deutsche in Toronto als Titelverteidiger im Viertelfinal an Stefanos Tsitsipas gescheitert.